29. Dezember 2014

Ultimate Product Catalogue Plugin

   2 Kommentare

Share on Facebook3Tweet about this on Twitter0Share on Google+1Share on LinkedIn0Email this to someone

Wenn ihr ein Geschäft oder ein Restaurant betreibt, dann möchtet ihr auf eurer Webseite natürlich eure Produkte oder eure Speisekarte anpreisen – und zwar möglichst unkompliziert und optisch ansprechend. Das Ultimate Product Catalogue Plugin für WordPress verspricht die Lösung. Wir haben getestet, ob es dieses Versprechen auch hält.

 Ultimate Catalogue

Was kann es?

Mit dem WordPress-Plugin Ultimate Product Catalogue lassen sich, wie der Name schon sagt, Produktkataloge für eure Webseite erstellen. Den Besuchern eurer Webseite werden dann die Produkte mit passendem Bild und bei Bedarf auch dem jeweiligen Preis angezeigt (an der Stelle, an der ihr den Code in die Seite eingebettet habt), wobei sie zwischen drei verschiedenen Ansichten wählen können. Außerdem können eure User nach einem Produkt suchen, und praktischerweise lassen sich die Elemente nach Kategorien, Unterkategorien und Tags sortieren. Dank CSS-Unterstützung lässt sich das Ganze – für versierte User – auch noch individuell anpassen.

 Wie funktioniert es?

Catalogue Nach der Installation und Aktivierung des Plugins könnt ihr in den Ultimate Product Catalogue Settings nacheinander eure Produkte, Kataloge, Kategorien usw. definieren. Auf die Reiter „Tags“, „Custom Fields“ und „Product Page“ müsst ihr in der Standard-Version verzichten – die gibt es nur nach einem Premium-Upgrade.

Nach unserem Empfinden hätten sich die Entwickler ein bisschen mehr Mühe in punkto Design des Menüs geben können. Immerhin erfüllt es aber seinen Zweck und lässt sich einigermaßen intuitiv handhaben.

Wenn ihr euren Katalog samt Produkte erstellt habt, braucht ihr nur noch den Shortcode des Katalogs in eure Seite zu kopieren – fertig!

Shortcode

 Standard-Version und Upgrade

Wie bereits angedeutet, verfügt das Plugin in seiner Standard-Version nicht über alle Funktionalitäten. Produkt-Tags, benutzerdefinierte Felder für zusätzliche Produktinformationen oder auch eine Drag-and-drop-Ansicht für die Produktseiten-Erstellung gibt es nur in der Premium-Version. Und die schlägt mit 30 $ (also etwa 25 €) zu Buche – inklusive einerzweiwöchigen „money-back“-Garantie.

 

Fazit

Mit dem Ultimate Product Catalogue Plugin für WordPress könnt ihr Produktkataloge für eure Webseite erstellen. Das geht ziemlich einfach, ihr müsst dafür wahrlich keine IT-Nerds sein. Das Ergebnis ist für den Webseiten-Besucher nett anzusehen – das Menü für den WordPress-User aber eher nicht. Außerdem müsst ihr akzeptieren, dass die Standard-Version nur über eine beschränkte Funktionalität verfügt; diese sollte aber in der Regel ausreichen. Unterm Strich aber ein sehr hilfreiches Plugin zur Anpreisung eurer Produkte im Internet.

 

Share on Facebook3Tweet about this on Twitter0Share on Google+1Share on LinkedIn0Email this to someone

Chris

Ausgebildeter Informatiker + studierter Germanist = digitaler Redakteur!

Letzte Artikel von Chris (Alle anzeigen)

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

2 Kommentare

Reaktionen auf diesen Beitrag

    • Martin

      Also alle Mühen in Ehren, aber das ist doch kein aussagekräftiger Test eines so umfangreichen Plugins. Das fühlt sich für den Leser nur nach „hauptsache Keyword Content produzieren…“ an.

      Wie wäre es mal mit ein paar Screenshots wie es mit den Default CSS der letzten 3 Standard WP Themes aussieht Testen ob man die „Premium“ Features nicht einfach über Custom Taxonomies nachbilden kann.
      Wie sieht es mit vorgefertigtem CSS aus um die TAGs in eigenen Templates zu nutzen?

    • Donix

      Danke dür den Beitrag. Ich probiere dieses Plugin einfach mal für meine Seite: http://www.beikost-selbstgemacht.de aus.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.