Online Geld verdienen

Die Idee, online Geld zu verdienen, hatte vermutlich jeder von uns schon mal. Sie ist schon so alt wie das Internet selbst. Hinter ihr steckt eine GoldgrÀberstimmung, die nie wirklich aufgehört hat.

Heute, im digitalen Zeitalter, ist das Verlangen so prĂ€sent wie nie zuvor. Nahezu jeder hat ein Smartphone mit Internetzugang, viele verfĂŒgen zusĂ€tzlich noch ĂŒber ein Tablet, einen Laptop oder einen PC, mit dem sie sich ins Internet einwĂ€hlen. Wer wĂŒrde da nicht gerne online Geld verdienen.

Die Möglichkeiten sind vielfÀltig. Von einfachen Aufgaben bis hin zu unternehmerischen TÀtigkeiten, bieten sich dem motivierten Internetuser zahlreiche Optionen, um sich im Internet einen kleinen Nebenverdienst oder sogar ein passives Einkommen zu schaffen, von dem man leben kann.

Wer bereit ist Fleiß, KreativitĂ€t und Geduld mitzubringen, kann es sogar richtig weit bringen, und im Internet reich werden.

Mit welchen Inhalten verdient man Geld?

In erster Linie solltest du auf QualitÀt und Einzigartigkeit achten. Ist dein Blog eine Bereicherung oder nur eine weitere von vielen Ideen, die schon tausende vor dir hatten?

ZunÀchst benötigst du Besucher auf deinem Blog. Schaffe erste Inhalte, ohne dich mit unwichtigen Dingen wie perfektem Design und den neuesten Plugins aufzuhalten.

Wertvolle, authentische Inhalte erarbeiten

Du musst das Rad nicht neu erfinden, aber solltest deine eigene, individuelle Perspektive in dein Nischenthema bringen und so deinen Besuchern einen echten Mehrwert liefern.

Das geht am besten, wenn du dich auf eine kleine, spezifische Nische fokussierst, fĂŒr die du dich bestenfalls selber interessierst. Vielleicht hast du genau die gleichen Probleme wie deine kĂŒnftigen Leser, deren Lösung du nun ausgiebig recherchieren kannst um die besten Antworten auf deine eigenen Fragen zu finden.

HierfĂŒr solltest du dir die Zeit nehmen, genĂŒgend hochwertiges Wissen anzueignen, um relevante BeitrĂ€ge fĂŒr deine spezielle Zielgruppe zu erschaffen. Mit deiner individuellen Lösung schaffst du einen Mehrwert, den du bei keinem abschreiben kannst.

Die meisten Antworten im Internet werden vermutlich von Content Marketing Agenturen und Webmastern geschaffen, die sich eigentlich gar nicht wirklich mit dem auskennen und sich dafĂŒr interessieren. Hier ist deine Chance, auch mit scheinbaren ÜbermĂ€chten erfolgreich zu konkurrieren, wenn deine Antworten am Ende authentisch, ehrlich und etwas hilfreicher sind.

Besucher ĂŒber Suchmaschinen akquirieren

Im nĂ€chsten Schritt solltest du dich mit Suchmaschinenoptimierung, genauer gesagt OnPage-SEO befassen, um es Google & Co. so leicht wie möglich zu machen, deine Inhalte richtig einzuordnen und schnell zu indexieren. Das ist die Voraussetzung dafĂŒr, spĂ€ter einmal fĂŒr relevante Suchphrasen gefunden zu werden.

Lass dich von der Konkurrenz nicht einschĂŒchtern. Sind deine Inhalte wirklich hochwertig, kannst du es auch in die Top 10 fĂŒr bestimmte Keyword Kombinationen schaffen. Such dir dazu aber eine Nische aus, in der du eine realistische Chance als Neuling hast. Am Anfang solltest du sehr spezifisch sein, um den Schwierigkeitsgrad gering zu halten.

Website Traffic monetisieren

Ist dein Blog bereits etabliert? Dann kannst du dir ĂŒber die Kommerzialisierung Gedanken machen. Hast du hingegen nur ein paar Besucher am Tag, solltest du eher vorsichtig sein. Du willst deine neue Leserschaft schließlich nicht gleich wieder abschrecken. Fang in diesem Fall mit einem kostenlosen Newsletter an. Diese spezifische Liste an Interessenten könnte dir spĂ€ter noch von großem Vorteil werden.

Um mit deinem Blog Geld zu verdienen, kannst du beispielsweise Werbebanner einbauen. HierfĂŒr eignet sich zum Beispiel Google AdSense Banner, welche mittels eines Script-Containers geladen werden. Diese Anzeigen passen sich dem Inhalt deiner BeitrĂ€ge und Seiten an und sind somit grundsĂ€tzlich relevant. Allerdings benötigst du hier schon sehr hohe Besucherzahlen, um einen nennenswerten Betrag zu erwirtschaften. Die BetrĂ€ge die dir pro Klick vergĂŒtet werden, hĂ€ngen u.a. vom beworbenen Thema und den damit fĂŒr Advertisier verbundenen Klickpreisen ab.

Empfehlungen aussprechen und damit Geld verdienen

Du hast deinen Blog etabliert und dich als (angehender) Experte positioniert? Dann kannst du damit beginnen, Empfehlungen auszusprechen und im Rahmen von Affiliate Marketing auf entsprechende Produkte oder Dienstleistungen verlinken. Aber vorsicht: Deine Besucher vertrauen dir bis jetzt, das möchtest du nicht fĂŒr ein paar Euros verkaufen. Einmal verspielt, ist dein guter Ruf fĂŒr lange Zeit ruiniert. Erfolgreiche Blogger werben nicht nur des Geldes wegen, sondern aus Überzeugung. Im besten Falle bewirbst du nur Dinge, die du kennst, ausprobiert und fĂŒr gut befunden hast.

WordPress Plugins zum Geld verdienen

Es gibt auch eine Reihe an Plugins, die dir dabei helfen mit Wordpress Geld zu verdienen. Wir testen derartige Erweiterungen immer wieder, du findest sie in dieser Kategorie.

Geld verdienen mit Wordpress

Wie auch immer du es angehst: Behalte deinen Wunschkunden im Hinterkopf, wenn du an deiner GeschĂ€ftsidee feilst. Ohne den, wirst du kaum Erfolg haben. Denn deine Inhalte sollten möglichst Nutzerzentriert und genau auf die BedĂŒrfnisse deiner Zielgruppe angepasst sein. Dann wirst du schließlich mit WordPress Geld verdienen.

Unsere BeitrÀge zum Thema:

PayPal Donations Spendenbutton fĂŒr euren Blog erstellen
Veröffentlicht am 7. Januar 2015Online Geld verdienen6 Kommentare
Spendenbutton fĂŒr euren Blog erstellengeld verdienen

Ihr steckt viel Arbeit in euren Blog und macht vielen eurer Leser tagtĂ€glich eine Freude mit neuen guten BeitrĂ€gen. Manche Nutzer spenden gerne kleine BetrĂ€ge, um ihre Lieblingsblogger zu unterstĂŒtzen. Mit dem Plugin PayPal Donations fĂŒr WordPress könnt ihr ein Paypal-Widget als Sidebar-Widget in euren Blog oder als Shortcode in eure BlogbeitrĂ€ge einfĂŒgen. So können […]

Inhalte verkaufen: Paywall fĂŒr WordPress
Veröffentlicht am 22. September 2014Online Geld verdienen4 Kommentare
Paywall fĂŒr WordPressgeld verdienen

Neben Anzeigen, Affiliate-Links, Produkttests und Sponsoren könnt ihr eure Inhalte einzeln verkaufen. Wie das mit Paypal funktioniert, haben wir hier gezeigt. Es gibt aber auch Plugins um einzelne BeitrÀge hinter einer Paywall zu verstecken.

WP Monetarisierung Die besten WordPress Plugins zum Geld verdienen
Veröffentlicht am 15. April 2014Online Geld verdienen8 Kommentare
Die besten WordPress Plugins zum Geld verdienengeld verdienen

Der Trend im Internet Geld zu verdienen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen und damit auch der Umfang an Blogs und Websites, die dieses Ziel klar verfolgen. Von Bannern ĂŒber Ads bis hin zu Affiliate-Marketing ist dabei alles vertreten. WordPress ist dabei ein gern genutztes CMS, das in dem Bereich durch nĂŒtzliche Plugins hervorsticht.

Mehr Leser fĂŒr euren WordPress Blog Top 8 Lead-Generierung-Tipps
Veröffentlicht am 3. MÀrz 2014Online Geld verdienen1 Kommentar
Top 8 Lead-Generierung-Tippsgeld verdienen

In der heutigen Zeit ist es nicht leicht, mit einem Blog auf Anhieb hohen Traffic zu erzeugen und eine große Leserschaft zu besitzen. Bei der breiten Masse an Konkurrenten spielt die QualitĂ€t und AktualitĂ€t der eigenen Inhalte eine große Rolle. Ein Newsletter ist dabei ein wichtiges Instrument, um seine Leserschaft zu erhöhen. Heute geben wir euch ein paar Tipps, mit denen ihr die Anzahl eurer Newsletter-Abonnenten erhöhen könnt.

Top 5 der Monetarisierung Mit WordPress Geld verdienen
Veröffentlicht am 10. Februar 2014Online Geld verdienen2 Kommentare
Mit WordPress Geld verdienengeld verdienen

Immer mehr Leute möchten im Internet etwas Geld verdienen, doch nicht jedem gelingt dies. WordPress bietet hierfĂŒr die besten Voraussetzungen. Es ist sicher keine kinderleichte Angelegenheit, aber auch kein Ding der Unmöglichkeit. Die Möglichkeiten zur Monetarisierung gehen dabei weit auseinander und hĂ€ngen von den eigenen Kenntnissen und FĂ€higkeiten ab.