Yoast Comment Hacks

WordPress Kommentare mit Mindestlänge und Redirect

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Jeder Blog lebt von Aktion und Reaktion – heißt von dem Austausch des Bloggers mit seinen Lesern. Meist geschieht das direkt unter dem Beitrag durch Kommentare, wenn öffentliches Einsehen gewünscht ist, oder durch private E-Mails. Wir haben für euch zusammengestellt, welche praktischen Funktionen das neue Yoast Plugin Comment Hacks bietet.

Yoast Comment Hacks

Mindestlänge für WordPress Kommentare

Normalerweise akzeptiert WordPress Kommentare ab einem Zeichen. Wenn ihr die Diskussions-Kultur in eurem Blog hochhalten möchtet, stellt ihr mit dem Plugin ein, wie viele Zeichen ein Kommentar mindestens haben muss. Das Plugin schlägt als Minimum 15 Zeichen vor, den Wert könnt ihr nach Belieben anpassen.

Mindest Länge für Kommentar

E-Mails an Kommentatoren senden

Wer seinen Kommentatoren öfter mal ein E-Mail schreibt, wird dieses Feature schätzen. In der Kommentarverwaltung ergänzt das Plugin die Links „Bestätigen“, „Löschen“ usw. um den Punkt „Mail“. Ein Klick darauf öffnet euer E-Mail Programm und füllt Empfänger, Betreff und die ersten Zeilen des E-Mails für euch aus. Welcher Text dort standardmäßig erscheint, legt ihr zuvor einmalig in den Plugin-Einstellungen fest.

E-Mail an alle Kommentatoren

Übersichtlichere E-Mail-Benachrichtigungen

Die automatischen Mail-Benachrichtigungen von WordPress sind alles andere als übersichtlich. Eine Funktion des neuen Yoast Plugins sind übersichtliche Benachrichtigungsmails. Dabei wird auf unnötig lange und unübersichtliche URL-Links verzichtet und stattdessen direkt die Aktionen „Bestätigen“, „Löschen“ usw. verlinkt.

Weiterleitung nach dem ersten Kommentar

Möchtet ihr neuen Kommentatoren auf eurer Seite für ihren ersten Kommentar danken oder auf bestimmte Inhalte aufmerksam machen? Dazu erstellt ihr eine neue Seite in WordPress und wählt diese im Yoast Comment Hacks Plugin als Redirect-Ziel aus.

Redirect nach dem ersten Kommentar

Fazit: Das neue Plugin von Yoast vereint in sich die Funktionen verschiedener anderer Plugins und erweitert den Komfort in der WordPress-Kommentarverwaltung. Insbesondere die Weiterleitung von neuen Usern nach dem ersten Kommentar und die E-Mail-Vorlage finden wir im täglichen Umgang sehr praktisch.


Hans Jung

Hans Jung

Hans ist Datenschutzbeauftragter und bekennender WordPress-Fan – und versucht beides unter einen Hut zu bekommen.
Hans Jung
Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Kommentare zu "WordPress Kommentare mit Mindestlänge und Redirect"
  1. Sven Lennartz schrieb am 17. Juni 2015, um 16:16 Uhr:

    Interessant! Und klingt nützlich. Aber ist nicht gerade der E-Mail Versand hierzulande problematisch? Braucht man da nicht diverse Absicherungen? Der Datenschutzbeauftragte muss das wissen, oder? 😉

  2. Christian Peter schrieb am 30. Juni 2015, um 14:13 Uhr:

    Die meisten Kommentare müssen so oder so freigeschaltet werden zumindest die jenigen die zum ersten mal ein Kommentar abgeben. Die jenigen mit nur wenig Zeichen sind zu 90 % Wörter ….die ich hier nicht nennen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und deine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Möglichkeiten des Widerrufs..