ThreeHosts.com Showcase

WordPress vs. Drupal und Joomla

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter7Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

ThreeHosts.com hat die drei Content Management Systeme Drupal, Joomla und WordPress miteinander verglichen. Für uns wenig verwunderlich hat WordPress dabei sehr gut abgeschnitten und lässt besonders bei der Nutzerfreundlichkeit und dem Look der Webseiten Joomla und Drupal weit hinter sich. Wir stellen euch die CMS in Bezug auf Performance und Features im Vergleich vor.

tabelle

Screenshot von www.threehosts.com

 

WordPress schlägt Joomla und Drupal

ThreeHosts.com, eine Seite, die unabhängig Web Hosting Provider testet, hat aktuell ein Showcase von Webseiten veröffentlicht, die auf WordPress, Joomla und Drupal laufen. Dabei wurden die Features und die jeweiligen Performances miteinander verglichen. Auch wir haben euch schon die Vor- und Nachteile von Joomla und Drupal vorgestellt. Besonders die Komplexität von den beiden WordPress-Konkurrenten ist uns dabei als Kritikpunkt aufgefallen. Hier setzt auch ThreeHosts.com an. WP, Joomla und Drupal wurden auf Nutzerfreundlichkeit, die Anzahl der Features (Plugins, Extensions, Module), die zur Auswahl stehen, das Aussehen der Webseiten und den Typ der Webseiten getestet:

(Übersetzt von Quelle: threehosts.com)

Übersetzt von Quelle: threehosts.com

WordPress hat bei allen Punkten gut abgeschnitten, jedoch kann der Typ der Webseiten, im Fall von WordPress als einfache Seiten eingestuft, als ein negativer oder auch positiver Aspekt bewertet werden. Drupal ist dagegen, wie wir auch schon in unserer Vorstellung deutlich gemacht haben, eher für komplexe Seiten geeignet, bei denen der Entwickler schon gute Kenntnisse über die Arbeit mit einem CMS hat. Hier bietet Drupal auch im Gegensatz zu Joomla, das ebenfalls eher für die Erstellung professioneller Webseiten genutzt wird, mehr Features.

 

Welche Seiten wurden getestet?

Für das Showcase der Webseiten, die auf WordPress, Joomla und Drupal laufen, hat ThreeHosts.com pro CMS die jeweils populärsten Seiten verglichen, die das Können der drei CMS präsentieren sollen.

Für WordPress waren das unter anderem:

 

 

 

Für Joomla

 

 

 

 

Für Drupal

 

 

 

 

WordPress vs. Drupal vs. Joomla

Alle drei CMS bieten verschiedene Vor- und Nachteile, die je nach Verwendungszweck mehr oder weniger Bedeutung haben. Allgemein lässt sich sagen, dass Webmaster, die eine eher einfache Seite betreiben möchten, immer gut mit WordPress beraten sind. Der Vorteil von WordPress ist dabei die riesige Auswahl an Themes und Plugins sowie die leichte Handhabung. Joomla ist dagegen für Webmaster geeignet, die schon mehr Erfahrung mit der Erstellung von Seiten haben und eignet sich eher für die Erstellung von komplexen Webseiten, ist jedoch leichter zu bedienen als Drupal. Ein Nachteil ist die noch ausbaufähige Auswahl an Extensions. Wer sehr professionell ein CMS nutzen will und auch nicht vor einer längeren Einarbeitung zurückschreckt, sollte sich Drupal etwas genauer anschauen. Zwar ist das CMS für Laien eher nicht geeignet, jedoch kann sich der Webmaster in der großen Community austoben und dank der großen Auswahl an Modulen sehr flexibel arbeiten.

 

 


Maike

Maike

Ich bin immer auf der Suche nach den brandheißen News der WordPress-Community und interessiere mich vor allem für Plugins und alles, was das Blogger-Leben leichter macht. Da es mit WordPress nie langweilig wird, mangelt es mir zum Glück nicht an Schreibstoff.
Maike
Share on Facebook0Tweet about this on Twitter7Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und deine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Möglichkeiten des Widerrufs..