WordPress Tipps

WordPress-Artikel auf mehreren Seiten So teilt ihr euren langen Blogbeitrag auf
11. September 2014WordPress Tipps8 Kommentare
So teilt ihr euren langen Blogbeitrag auftipps

Manchmal fließt es einfach und ein Text wird immer länger. Doch nicht jeder User mag es, ewig scrollen zu müssen. Da macht ihr es ihm einfacher, wenn der Text in sinnhafte Abschnitte unterteilt wird, die er mittels Seitennummern ansteuern kann. Wir zeigen euch, wie das mit Codes geht. Ganz einfach: <!–nextpage–> Wie das more-Tag, gab […]

Google Analytics Ereignis-Tracking für Links
Ereignis-Tracking für Linkstipps

Wolltet ihr schon immer einmal wissen, wie viele Leute auf eure externen Links klicken oder ein Dokument herunterladen? Mit diesem Code-Schnipsel trackt ihr Ereignisse auf eurer Webseite, die ihr mit dem Google Analytics-Code alleine nicht messen könnt. Mehr Details in Google Analytics Wenn ihr bereits Google Analytics nutzt um die Besucherzahlen und deren Verhalten auf […]

Bist du vergesslich? Admin-Passwort zurücksetzen
Admin-Passwort zurücksetzensicherheit

Sicherheitsexperten empfehlen immer wieder für unterschiedliche Seiten jeweils eigene, komplexe Passwörter zu verwenden. Und diese sollen auch noch regelmäßig geändert werden. Da passiert es schnell, dass einem das neue Passwort einfach nicht mehr einfallen will. Die Kollegen von Giga.de beschreiben drei Wege, wie du auch ohne Passwort in deine WordPress-Installation kommst: Passwort per E-Mail zurücksetzen […]

Fonts: Welcher ist der richtige? Web-Fonts vs Desktop-Fonts
Web-Fonts vs Desktop-Fontstipps

Bei der Suche nach der richtigen Schriftart ist mehr zu beachten, als nur gutes Aussehen. Fonts, die zuhause auf dem Rechner so schön anzusehen sind, müssten sich doch auch problemlos auf der Webseite abbilden lassen, oder? Nein! Nachdem wir euch ja bereits berichtet haben, wie ihr Elemente und Boxen mit CSS verschwinden lassen könnt, wollen […]

Ich sehe was, was du nicht siehst How-To: Elemente mittels CSS unsichtbar machen
How-To: Elemente mittels CSS unsichtbar machentipps

Wer seinen Blog liebt, der arbeitet und feilt daran, bis er perfekt wird. Manchmal stören am Ende dann aber lästige Boxen, Leerräume oder im Hintergrund wäre ein transparentes Grafikdetail noch schön. Neben bereits bekannten CSS Designmöglichkeiten bieten euch die Befehle [visibility], [display] und [opacity] eine schnelle und einfache Möglichkeit, diesen zusätzlichen kreativen Freiraum zu gewinnen.

Automatisch komprimieren für eine kurze Ladezeit WordPress Grafiken komprimieren
WordPress Grafiken komprimierentipps

Bilder sollten auf keinem Blog fehlen, denn sie dienen der Wiedererkennung, lockern den Text auf und verbessern so die Lesbarkeit. Leider benötigen Grafiken im Vergleich zum Textinhalt viel Datenvolumen und verzögern daher die Darstellung deiner Seite. Deine Seite lädt mit Grafiken daher immer langsamer als mit einer reinen Textfassung. Dennoch sollte es dein Ziel sein, […]

Das passende Dateiformat JPEG vs PNG: Welches Format wann passend ist
JPEG vs PNG: Welches Format wann passend isttipps

Bilder sind in Blogs und auf Webseiten das A und O. Ihr könnt eure Bilder zwar in unzähligen verschiedenen Formaten abspeichern, aber wenn das Dateiformat zu groß ist, kann sich die Performance eurer Webseite dadurch verschlechtern. Wir haben euch bereits berichtet, wie wichtig die Ladezeit eurer Seite für die Besucherzahl ist. Heute haben wir die […]

Stellschrauben zur WordPress Optimierung finden WordPress schneller machen – Teil 1
WordPress schneller machen – Teil 1tipps

Im Internet gibt es nichts Schlimmeres als langsame Webseiten! Da muss man keine Statistiken zur Absprungrate rezitieren, jeder von uns hat schon mal qualvoll gewartet bis die gewünschte Seite endlich geladen war, oder hat den Seitenaufruf abgebrochen und das nächstbeste Suchergebnis angesurft. Damit euch das nicht mit euren Besuchern passiert, erfahrt ihr in diesem Beitrag, […]

Content Distribution Networks Optimierung der Content-Lieferung mit einem CDN?
Optimierung der Content-Lieferung mit einem CDN?tipps

Content Distribution Networks versprechen mehr Schnelligkeit, verbesserte Ressourcen, eine globale Vernetzung, weniger Kosten, einen besseren Stand bei Suchmaschinen und reibungslose Blog-Booms. Doch wie so oft klingt das ein bisschen zu gut, um wahr zu sein. Wir wollten wissen, was die CDNs können – und woran sie scheitern.