Buch-Tipp

WordPress für Dummies

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Wer kennt sie nicht, die beliebten „Für Dummies“ – Bücher? Die erfolgreiche und weltbekannte Buchreihe, bei der komplexe Themen in verständlicher Form für unerfahrene Leser aufbereitet sind, brachte vor kurzem auch eine Ausgabe über WordPress auf den Markt. „WordPress für Dummies“ erklärt auf einfache Weise den Umgang mit WordPress und ist somit der perfekte Guide für WordPress-Anfänger.

wordpress für dummies

Tolle Hilfe für Anfänger: das neue Buch „WordPress für Dummies“

Auf die Plätze, fertig, Blog!

Gerade für Neulinge kann der Einstieg bei WordPress schon etwas verwirrend sein. Denn wenn das technische Know-How fehlt, ist der Anfang nicht unbedingt einfach. Da ging es mir leider nicht anders! Doch anstatt zu verzweifeln und das Internet nach Problemlösungen, die am Ende nur noch mehr verwirren, zu durchforsten, solltet ihr euch gleich zu Beginn das neue Buch „WordPress für Dummies“ zulegen. Geschrieben hat es Lisa Sabin-Willson, leitende Creative Designerin bei Allure Themes.  Im Handumdrehen führt es euch zu eurem eigenen WordPress-Blog und erklärt Schritt für Schritt alle wichtigen Essentials:

  • Wie ihr WordPress installiert
  • Wie ihr euren Blog nach dem persönlichen Geschmack gestaltet
  • Wie das Einbinden von Foto und Videos gelingt
  • Wie der Blog mit Plug-Ins und Themes individuell gestaltet und erweitert werden kann
  • Wie ihr mit Besucherkommentaren umgeht
  • Usw.

Inhaltlich geht es sogar noch über WordPress hinaus: Ihr erhaltet zusätzlich viele hilfreiche und nützliche Tipps rund ums Bloggen, wie zum Beispiel zu RSS-Feeds oder zur Auswahl eines Web Hosts.

Alles auf einen Blick

Gerade bei eher komplizierteren Themen sind die Dummie-Bücher immer eine gute Wahl. Die Bücher vermitteln in aufbereiteter und leicht fasslicher Form komplexe Themen an Leser, die im jeweils behandelten Thema weitestgehend unerfahren sind – also ohne Fachchinesisch. So auch bei der Version über WordPress: Die Sprache ist einfach und direkt gehalten, markante Symbole kennzeichnen wichtige Passagen. Basic-Begriffe rund um Websites und WordPress werden verständlich erklärt – ein technisches Grundwissen ist daher nicht nötig. Doch je weiter man sich im Buch vorarbeitet, desto tiefgründiger und umfangreicher werden die Tipps und Tricks (z.B. Gestaltung per CSS).

Negativseiten

Negativ fällt auf, dass das Buch nur wenige Plugins und Themes nennt. Gerade der Bereich über Plugins hätte mehr als 10 Plugins nennen müssen, denn es gibt ja immerhin rund 28.000 davon. Außerdem sind die Dummies immer in schwarzweiß gedruckt, was normalerweise kein großes Problem ist. Aber bei der Vorstellung der Themes mutet es dann doch komisch an, denn man erkennt so das Design der Webseite gar nicht.

Für einen großen Negativpunkt kann das Buch gar nichts: Bücher über WordPress veralten einfach wahnsinnig schnell, weil die Updatefrequenz so hoch ist. Die Grundfunktionen bleiben zwar meistens gleich, aber neue WordPress Funktionen haben ja oft auch komfortablere Lösungen für Probleme – die dann leider nicht im Buch auftauchen.  Aber dafür kann das Buch nichts. In den USA ist es übrigens bereits die 5. Auflage, in Deutschland ist dieses Buch die erste Auflage. Es ist momentan allerdings brandaktuell und erst vor wenigen Tagen erschienen. Wenn man es kaufen möchte, dann sollte man es wohl jetzt tun!

Fazit

Die gängige Variante, WordPress zu lernen, ist es auszuprobieren und dann bei Spezialfragen Google oder diverse Foren zu benutzen, natürlich auch andere Blogs. Ein Buch über WordPress brauchen diejenigen, die es in Ruhe von Grund auf lernen möchten und dabei systematisch vorgehen wollen. Dafür ist WordPress für Dummies gut geeignet. Eine Alternative ist sicherlich WordPress 3: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing) , das auf den ersten Blick ausführlicher erscheint. Der ausführliche Test dazu folgt!

WordPress für Dummies bei Amazon


Katja

Katja

Design fasziniert mich. Daher entdecke ich besonders gerne neue Themes und hübsche Plugins, mit denen man die Optik einer Seite aufwerten kann. Aber auch praktische Tipps und Tricks rund um WordPress finde ich spannend.
Katja
Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Kommentare zu "WordPress für Dummies"
  1. WordPress 3 – Das umfassende Handbuch - Pressengers schrieb am 31. Januar 2014, um 12:43 Uhr:

    […] wir euch nun bereits das „WordPress für Dummies“-Buch vorgestellt haben, möchten wir euch heute auf einen anderen, ebenfalls recht gelungenen Ratgeber aufmerksam machen: […]

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und deine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Möglichkeiten des Widerrufs..