Mit Jetpack zu WordPress.com verbinden

Zugriff auf die WordPress Cloud

Der Bloghoster WordPress.com stellt seinen Bloggern eine Reihe nützlicher Funktionen zur Verfügung, die bei der Erstellung und Nutzung eines Blogs helfen können. Blogger, die ihre Seite selbst hosten, profitierten davon nicht. Mit Hilfe des Jetpack Plugin ermöglichen die WordPress Entwickler eine Verbindung des eigenen Blogs mit der WP Cloud und die kostenlose Nutzung aller dieser Funktionen.

jetpack plugin

Das Jetpack Plugin bietet zahlreiche Grundfunktionen für deine WordPress Installation

Zugriff auf über 30 Erweiterungen

wp jetpack

Um das Jetpack Plugin nutzen zu können, müsst ihr es mit WordPress.com verbinden

Jetpack wurde von den WordPress Entwicklern der AUTOMATTIC INC. selbst entwickelt. Dabei wurde es in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Mit der aktuellen Version 2.7 vom Dezember letzten Jahres stehen euch mehr als 30 verschiedene Module zur Verfügung. Darunter fallen ein Kommentarsystem, grundlegende Statistikfunktionen, sowie zahlreiche Sidebar-Widgets. Mit Hilfe des Jetpack-Plugins könnt ihr euren Blog mit den gängigen Standardfunktionen des Bloghosters WordPress.com ergänzen. Mittlerweile wurde es mehr als 8 Millionen mal heruntergeladen. Voraussetzung für das Plugin ist eine WordPress Version von 3.3 oder höher. Nachdem ihr das Plugin heruntergeladen und installiert habt, müsst ihr es noch mit WordPress.com verbinden:

Anschließend stehen euch alle Funktionen vollständig und kostenlos zur Verfügung.
Im Dashboard des Jetpack-Plugins könnt ihr diese jeweils konfigurieren.

wp jetpack plugin dashboard

Übersicht der verschiedenen Module im Dashboard des Jetpack Plugins

Module des Jetpack Plugins

Das Jetpack Plugin vereint ca. 30 verschiedene Funktionen, die ihr beliebig an- und abschalten könnt. Nachfolgend werden einmal ein paar ausgewählte vorgestellt und näher beschrieben.

Publizieren

Mit dieser Funktion könnt ihr eure Seite mit den gängigsten Social Media Netzwerken verknüpfen und im Namen dieser einen Artikel oder eine Seite veröffentlichen.

wp jetpack plugin publizieren

Publizieren innerhalb des Jetpack Plugins

Einstellungsmöglichkeiten habt ihr für folgende Aspekte:

  • Auswahl der gewünschten Social Media Dienste
  • Stil der Schaltflächen
  • Bestimmung des Anzeigeortes

Nach erfolgreicher Konfiguration erscheinen nun die ausgewählten Buttons auf den jeweiligen Seiten.

wp jetpack publizieren frontend

Darstellung der Share Buttons

Statistiken einsehen

Mit dieser Erweiterung könnt ihr ganz einfach Statistiken eurer WP Seite anzeigen lassen. Während bei anderen Plugins diese oft sehr umfangreich und überladen sind, beschränkt sich diese Funktion auf die beliebtesten Messwerte und stellt diese verständlich aufbereitet zur Verfügung.

wp jetpack statistik

Überblick über die wichtigsten Statistiken deiner Seite

After the Deadline

Dieses Modul ermöglicht euch eine Überprüfung der Rechtschreibung eurer Texte. Dabei bekommt ihr bei einem erzeugten Fehler sofort passende Vorschläge zur Verbesserung angezeigt.

wp jetpack rechtschreibung

Überprüft und korrigiert eure Rechtschreibung

Abonnements

wp jetpack abonnement einstellungen

Einstellungsmöglichkeiten im Abonnementen Modul

Die Jetpack Abonnements ermöglichen euren Lesern, die von euch verfassten Beiträge via E-Mail zu abonnieren. Dadurch bekommt jeder Abonnement sofort eine Benachrichtigung, wenn ihr einen neuen Beitrag veröffentlicht. Zusätzlich zu den Artikeln können auch Kommentare abonniert werden, um zu jeder Zeit über neue Entwicklungen informiert zu werden. Die Aktivierung der Abonnement-Funktion erfolgt über das Widget-Menu. Einstellungsmöglichkeiten findet ihr unter Einstellungen -> Diskussion.

Im Frontend eurer Seite sieht das Ganze dann so aus:

wp jetpack abonnement frontend

Darstellung im Frontend der Seite

Kontaktformular

Hiermit könnt ihr eurer Seite kinderleicht ein Kontaktformular hinzufügen. Dabei bietet euch diese Erweiterung verschiedene Möglichkeiten zur Anpassung. Solltet ihr das Plugin Akismet installiert haben, wird jede über das Formular gesendete Anfrage zuvor auf Spam geprüft. Die Erstellung eines Kontaktformulars erfolgt über das Anlegen einer neuen Seite. Innerhalb der Werkzeugliste findet ihr den Button „Kontaktformular hinzufügen“, der euch zur Formularmaske weiterleitet. Hier könnt ihr die einzelnen Formularfelder einstellen und beliebig neue Felder hinzufügen.

wp jetpack kontaktformular

Anlegen eines neuen Kontaktformulars

Anschließend bestätigt ihr nur noch das Hinzufügen des Formulars.

wp jetpack kontaktformular ansicht

Jetpack ist definitiv eines der mächtigsten und umfangreichsten verfügbaren Plugins. Sowohl für Anfänger als auch Profis bietet es eine Reihe sehr nützlicher Erweiterungen für die eigene WordPress Installation. Weitere Informationen zu Jetpack und seinen Funktionen findet ihr hier.

 

 


Richard Schwerthalter

Richard Schwerthalter

Ich arbeite gerne an neuen Projekten, insbesondere der Erstellung und Optimierung von Websites. Mit WordPress arbeite ich schon längere Zeit und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können.
Richard Schwerthalter

Letzte Artikel von Richard Schwerthalter (Alle anzeigen)

Kommentare zu "Zugriff auf die WordPress Cloud"
  1. Matt wird neue Wordpress Spitze - Pressengers : Pressengers schrieb am 15. Januar 2014, um 14:42 Uhr:

    […] Automattic ist zusätzlich zu WordPress auch Gründer weiterer Projekte wie BuddyPress, Jetpack oder Gravatar. Mit dem Status der marktführenden Blogplattform weltweit, könnte es auch bald […]

  2. Kontaktformular WordPress - Kontaktmöglichkeiten sind wichtig schrieb am 25. Januar 2014, um 10:00 Uhr:

    […] einzurichten. Allerdings verträgt sich das Plugin nicht so ganz mit dem Kontaktformular aus der Jetpack Toolbox. Falls ihr Jetpack also installiert habt, solltet ihr dort das Kontaktformular […]

  3. […] 14. Januar haben wir über die Erweiterungen und Funktionen des Jetpack Plugin berichtet; während einer internen Sicherheitsprüfung wurde jetzt aber ein Fehler (Bug) entdeckt, […]

  4. Michael schrieb am 14. Oktober 2014, um 12:26 Uhr:

    Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?
    Gerade was die Share-Buttons angeht.
    Können die einfach so verwendet werden?

    1. Hans Jung schrieb am 15. Oktober 2014, um 09:38 Uhr:

      Hallo Michael,

      einige Informationen zum Datenschutz für den Einsatz von Jetpack findest du hier und hier.

      Viele Grüße,
      Hans

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und deine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Möglichkeiten des Widerrufs..