Probleme mit Twenty Eleven und dem visuellen Editor

WordPress 4.5.1 – Wartungs-Update behebt 12 Fehler

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Gerade mal zwei Wochen nach dem Release von WordPress 4.5 Coleman gibt es bereits das erste Update: Version 4.5.1 behebt 12 Bugs, die sich in WordPress eingeschlichen hatten. Welche das sind, erklären wir euch in diesem Beitrag.

WordPress 4.5.1 Release

WordPress 4.5.1 wurde am 26. April veröffentlicht

Die WordPress-Entwickler sind auf zack: kurz nach dem Release von Version 4.5 Coleman wurde nachgebessert. Zwölf Fehler wurden behoben, unter anderem gab es Probleme mit WordPress 4.5 und dem Theme Twenty Eleven.

Wartungs-Update: diese 12 Bugs wurden behoben

Zwölf verbesserte Fehler: aber was genau ändert sich mit der neuen WordPress Version? Diese Bugs wurden behoben:

  1. Fehlfunktion von Twenty Eleven
    WordPress Seiten, die das Theme Twenty Eleven verwenden, wurden unter WordPress 4.5 teilweise nicht korrekt dargestellt. Dieser Fehler betraf speziell Seiten-Templates mit Widgets.
  2. Inkompatibilität zwischen Chrome und visuellem Editor
    In einigen Versionen des Browsers Chrome funktionierte der visuelle WordPress Editor nicht.
  3. Imagick-Bug
    Die Verwendung von ImageMagick führte unter manchen Umständen dazu, dass keine Medien hochgeladen werden konnten.
  4. Probleme mit VoiceOver in Safari bei Inline-Links
    Nutzer, die VoiceOver über Safari verwenden, hatten Probleme bei der Inline-Bearbeitung von Links.
  5. Unterschiedliche Darstellung der Tablet-Vorschau im Customizer
    Die verwendete Größeneinheit für die responsive Tablet-Vorschau im Themes Customizer wurde von Endgeräten unterschiedlich interpretiert und daher in WP 4.5.1 auf px geändert.
  6. Anzeige von Emojis
    In Chrome wurde die Hautfarbe von gewählten Emojis nicht korrekt dargestellt.
  7. Fehler bei der Datenbankverbindung
    Zwei Fehlermeldungen, die beim Verbindungsaufbau mit der Datenbank ausgegeben werden, aber seitens WordPress nicht behoben werden können, wurden entfernt.
  8. Shrinkwrap für npm dependencies
    Die Versionen der npm dependencies wurden mit npm-shrinkwrap.json einheitlich festgelegt.
  9. Inhaltstyp rss-http entfernt
    Der Inhaltstyp rss-http wurde entfernt. WordPress Seiten mit RSS Feed, die diesen Typen benutzt haben, laufen jetzt als application/octet-stream.
  10. Doppelte Directives in der web.config
    Bei der Installation von WordPress unter Windows konnte WP wegen fälschlicherweise doppelter Directives nicht verwendet werden.
  11. Speichern von Ergebnissen aus wp_mkdir_p() in persistentem Cache
    Der bisher eingesetzte persistent cache wurde durch einen non-persistent cache ersetzt, um Probleme mit Medienuploads zu verhindern.
  12. Fehler bei wp_ajax_send_attachment_to_editor() in ajax-actions.php
    Ein überflüssiges Zeichen wurden entfernt.

Welche Änderungen an WordPress 4.5.1 vorgenommen wurden, könnt ihr außerdem in den offiziellen Release-Notizen oder der Liste aller Änderungen nachlesen.

WordPress aktualisieren: automatisch oder manuell

Aktualisieren könnt ihr eure WordPress Seite entweder automatisch im Backend oder manuell nach dieser Anleitung. Das aktuelle WordPress 4.5.1 könnt ihr euch auf der offiziellen Seite von WordPress herunterladen.


Katharina

Katharina

Beim Webseiten basteln vergesse ich schnell mal die Zeit. An WordPress gefällt mir besonders die vielfältige Welt der Plugins und Themes, die zum Ausprobieren einlädt.
Katharina
Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Kommentare zu "WordPress 4.5.1 – Wartungs-Update behebt 12 Fehler"
  1. Maria-Anne schrieb am 4. Mai 2016, um 12:52 Uhr:

    Hallo Katharina,
    seit der neuen WordPress-Version funktionieren bei mir manche Plugins nicht mehr, so z.B. EU Cookies Law und auch das Cookie Notice. (das zweitere habe ich eingerichtet, weil ich mit dem Cookie Law bei manchen Seiten keinen Erfolg hatte). Aber das trifft nicht für alle Webseiten zu, also auf manchen funktionierts weiter und auf manchen ist einfach nichts zu sehen. Weiter habe ich 2 HPs mit gekauften Themes, hier war der Composer nicht mehr funktionsfähig. Ging auch nicht mit Neuinstallation, ich habe dann einfach die alte Version von WP zurücksetzen lassen, dann hat er wieder gearbeitet. Nur ist das keine Lösung auf Dauer.
    Hast Du darüber etwas erfahren bzw. weißt eine Lösung?
    Grüße Maria-Anne

    1. Katharina schrieb am 9. Mai 2016, um 09:29 Uhr:

      Hallo Maria-Anne,

      davon habe ich bisher nichts gehört, wende dich am besten an den WordPress Support (https://de.forums.wordpress.org/) bzw. die jeweiligen Plugin-Entwickler. Vielleicht können die dir weiterhelfen oder das Problem dann im nächsten Update beheben.

      Viele Grüße,
      Katharina

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und deine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Möglichkeiten des Widerrufs..