Neues Glossary Tool

Wir übersetzen WordPress.com

Wer übersetzt eigentlich die WordPress Seiten? Dieser Frage wollen wir heute mal nachgehen. News, Features, BuddyPress, Plugins, Apps etc. gibt es in Dutzenden verschiedenen Sprachen. Und wer steckt nun dahinter? Wir alle! Und bald noch viel effektiver.

wordpress übersetzung

Gerade die sprachliche Vernetzung macht den Reiz von WordPress aus. (Screenshot WordPress.com)

Jeder kann Teil der Übersetzungsmaschinerie werden

Im Jahr 2006 initiierte WordPress die erste Übersetzer-Plattform für User. Seitdem beteiligen sich Menschen weltweit an der Übertragung der WordPress Inhalte in Dutzende verschiedene Sprachen. Diesen Freiwilligen widmete die Firma jetzt aus Dank einen Eintrag auf WordPress.com: Der Beitrag „Celebrating our WordPress.com Rockstar Translators“ lässt die Übersetzer selbst zu Wort kommen. Warum machen sie sich die Mühe?

Die häufigste Antwort: Das Gemeinschaftsgefühl und der Kollaborationsgeist bei WordPress.com oder in den Worten des Volontärs Mariano Pérez: “Community, community, community”. Bei allen Freiwilligen schwingt die Leidenschaft für das Produkt mit. Arno Boerman aus den Niederlanden erklärt die einfache Freiwilligen-Formel: „Ich helfe einfach gerne dabei, WordPress besser zu machen. Es ist so ein tolles Produkt.“ (eigene Übersetzung; Quelle)

Neues Tool bei Glotpress

Ab sofort können Übersetzer auf der Übersetzerplattform über ein neues Feature noch schneller und besser übersetzen. Existiert ein Ausdruck bereits im WordPress Glossar, so wird dieser mit einer gepunkteten Linie unterstrichen. Um die vorhandenen Übersetzungsmöglichkeiten zu begutachten, muss der User einfach mit der Maus drüberfahren. Hier erhält er zusätzlich zum Übersetzungsvorschlag eine Erklärung des Begriffs.

Diese Option ermöglicht weltweit einheitliche und technisch korrekte Übersetzungen, besonders der zentralen WordPress Begriffe. Das gesamte Glossar kann der Übersetzer ansehen, indem er auf den „Glossary“ Button klickt, der bei jeder Übersetzung rechts oben erscheint. So genannte „Validators“ – also die Menschen, die Übersetzungsvorschläge überprüfen und absegnen – können auch Glossar-Einträge verändern oder hinzufügen.

Wie werde ich Übersetzer?

Ihr müsst natürlich einen WordPress.com Account haben, um für WordPress als Übersetzer aktiv zu werden. Dann einfach auf „Projekte“ und anschließend auf „WordPress.com“ klicken. Hier wird die Sprache ausgewählt, in die der Nutzer übersetzen möchte. Für alle englischen Strings können hier Vorschläge abgegeben werden, die dann gelb markiert erscheinen. Details zum exakten Vorgehen findet ihr hier.

Wenn ihr euch sowohl in WordPress als auch in der deutschen oder einer anderen Sprache überdurchschnittlich fit fühlt, dann seid ihr zweifellos eine Bereicherung für das Freiwilligen-Team. Hier findet ihr Infos zum genauen Übersetzungsvorgang und zu häufig gestellten Fragen. Mit Hilfe dieser Leitlinien der verschiedenen Sprachen können Interessierte sich in die Materie einfühlen und einschätzen, ob sie für den Job geeignet sind.

Wir wünschen frohes Übersetzen!

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.