WordCamp Hamburg 2014

Session-Plan für das Hamburger WordCamp steht

Es ist soweit ihr lieben WordPresser: Das WordCamp im Geomatikum der Uni Hamburg steht praktisch vor der Tür. Nur noch einen Monat, bis die WordPress-Konferenz am 14. und 15. Juni stattfindet. Jetzt steht der Sessionplan endlich – und ihr könnt sehen, was euch erwarten wird.

WordCamps

Vom 13. bis 16.6. ist hier was los: das WordCamp 2014 in Hamburg. Bildquelle: http://2014.hamburg.wordcamp.org/

Der Plan ist fix!

Schon im April haben wir über die Fakten zum anstehenden WordCamp berichtet. Für Webworker bietet dieses Camp die Gelegenheit, das Netzwerk auszubauen, sich zu informieren und mit Gleichgesinnten auszutauschen. Und weil dieses, wie jedes Barcamp von eurem Input lebt, haben wir dazu aufgerufen, Sessions einzureichen. Jetzt ist der Veranstaltungsplan mit (euren) Vorträgen gefüllt und ist zur Begutachtung bereitgestellt.

Vorab hier zur Übersicht ein Zeitplan über den gesamten Ablauf des Wochenendes:

tabelleWordCamp

Zur Einstimmung gibt es für alle Interessierten am Freitag schon ein Warm-Up, das mit türkischen Speisen im Arkadasch im Univiertel stattfindet. Tische sind ab 19.00h reserviert.

Was auf euch zukommt

Vielfältige, spannende Themen von über 30 großartigen Speakern warten darauf, von euch gehört zu werden! In drei Sälen wird parallel vorgetragen – da bleibt nur noch die Qual der Wahl, für welche Sessions ihr euch entscheidet.

Interessant könnte für euch der Vortrag von Julian sein: Im Themenbereich Anwendung gibt er einen Einblick darüber, wie sich SEO in den letzten Jahren verändert hat und man heutzutage als Blogger bei Google trotzdem Erfolg haben kann.

Wenn ihr ganz neu im Umgang mit WordPress seid, ist bestimmt Torsten Landsiedels Session von Vorteil. Er hilft EinsteigerInnen bei der Frage, woher man möglichst effektiv Hilfe und Informationen bezüglich bestimmter Probleme bekommt.

Für die Entwickler unter euch, spricht Marko Heijnen (Achtung! Diese Session wird in englischer Sprache gehalten) über die Zukunft und Entwicklung von GlotPress. Das ist ein Tool von WordPress für die Zusammenarbeit von Übersetzern: Jeder kann dadurch mithelfen, WordPress.com mit dieser Übersetzungs-Engine zu übersetzen. Er berichtet außerdem über die Probleme damit und wie GlotPress zu einem der besten und hilfreichsten Tools werden soll.

David Decker spricht über Textänderungen bei Plugins und Themes, die ein häufig geäußerter Kunden- oder Supportwunsch sind. Dabei ergeben sich, aufgrund der Struktur von WordPress, einige Probleme im alltäglichen Betrieb. Decker will darauf aufmerksam machen und euch Lösungswege dafür zeigen.

Schaut euch die Sessions am besten selbst an und macht euch einen Überblick, was geboten ist. Den kompletten Zeitplan findet ihr hier. Außerdem können auch noch ungeplante Sessions gehalten werden, von denen es pro Tag zwei geben soll. Die nicht angenommenen Vorschläge im Pitch werden eventuell als Spontan-Sessions so dann doch noch gehalten.

Das Camp bietet insgesamt

  • 2 Workshops
  • 2 Panels
  • 4 englische Sessions
  • 4 Spontan-Sessions
  • 2 Slots für Lightning Talks
  • und viele, viele tolle Sessions

Zwei Tage sind nicht genug!

Weil zwei Tage den Veranstaltern dieses Mal nicht genug sind, hängen sie noch einen „Contributor Day“ dran. Am Montag, den 16. Juni von 10-16h, könnt ihr euch mit einem WordPress-Projekt direkt beteiligen, indem ihr euer Wissen miteinbringt. Der Raum dafür ist bis jetzt noch nicht geklärt.

Einige Vorschläge, was du tun kannst:

  • Entwickle mobile Apps
  • Usability und Zugänglichkeit – teile dein Wissen darüber mit uns
  • Gestalte Mockups
  • Erweitere im Core und aktualisiere die WordPress-Dokumentation
  • Stelle dich im Forum den Fragen und helfe anderen, neuen Usern mit WordPress arbeiten zu können
  • Arbeite direkt an der WordPress.org Webseite, inkl. Plugins und Themes

Wenn ihr am Contributor Day teilnehmen wollt, setzt ein verbindliches (!) Häkchen bei der Registrierung.

Wir freuen uns riesig auf ein spannendes, jetzt doch verlängertes Wochenende mit euch!


Susanne

Susanne

Was ich an WordPress richtig toll finde, ist der Abwechslungsreichtum. Am liebsten schreibe und clicke ich mich durch raffinierte und schön designte Themes, die für jeden Geschmack ein volles Programm und individuelle Anpassung bieten.
Susanne
Kommentare zu "Session-Plan für das Hamburger WordCamp steht"
  1. 11 Jahre WordPress - Wir gratulieren schrieb am 27. Mai 2014, um 16:53 Uhr:

    […] Ebene haben deutlich zugenommen. Ob in kleineren Meetups oder auf Veranstaltungen wie dem WordCamp, das dieses Jahr in Hamburg […]

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und deine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Möglichkeiten des Widerrufs..