Themosis Framework

Neues Tool für WordPress Entwickler

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter10Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Ein neues Framework für WordPress Developer steht kurz vor dem ersten Release. Aktuell befindet es sich noch in der Beta-Phase. Ziel des Tools ist eine objektorientierte Entwicklungsumgebung für WordPress. Wir berichten über den aktuellen Stand und nennen euch die wichtigsten Eigenschaften von Themosis.

Entstehung

Das Tool wurde von Julian Lambé entwickelt, einem belgischen App-Developer. Es entstand durch die Beobachtung von Entwicklungsprozessen unterschiedlicher WordPress-Entwickler. Lambé hofft mit seinem Tool eine solide Basis zu schaffen, um wertvolle Zeit für verschiedene Entwicklungsschritte zu sparen und die Zusammenarbeit im Team nachhaltig zu stärken.

Wie ist es aufgebaut?

Themosis soll ein Mix aus bevorzugten Strukturen aus WordPress und einem klassischen MVC Framework werden. Beeinflusst ist Themosis auch vom Laravel Framework. Es unterstützt die Strukturierung und Arbeit mit dem eigenen Code, in dem es verschiedene APIs gebündelt zur Verfügung stellt.

Folgende Funktionen wird es z.B. ermöglichen:

  • Definieren und Erweitern von Layouts und Sektionen
  • Templating Engine
  • Post Type Class zum Erstellen von Custom Post Types

Um einen besseren Eindruck vom Aufbau der Codestruktur und den verschiedenen APIs zu bekommen, hat Lambé eine Demo-Seite eingerichtet, deren Code ihr euch hier im Detail anschauen könnt.

An wen richtet es sich?

Das Tool richtet sich an WordPress Entwickler verschiedener Bereiche und soll durch das Bereitstellen einer gemeinsamen Verwaltungsstruktur viel Zeit bei der Entwicklung einsparen. Zielgruppe sind dabei Entwickler aller Levels, wobei gewisse PHP-Vorkenntnisse sehr hilfreich sein können.

Arbeiten mit dem Framework

Möchtet ihr das Framework selbst testen und in der Praxis verwenden, benötigt ihr ein paar Voraussetzungen dafür. Neben der PHP Version 5.3.3 werden zwei zusätzlich Programme benötigt.

  • Composer, den ihr für das Arbeiten mit Abhängigkeiten braucht
  • WP-CLI, ein Befehlszeileninterface

Wann erscheint es?

Aktuell befindet sich Themosis am Ende der Beta-Phase und steht somit kurz vor dem Release. Wie Julian Lambé verkünden ließ, wird es keine weitere Beta-Version geben, sondern direkt auf Version 1.0 springen. Auf GitHub könnt ihr die Entwicklung des Tools verfolgen und aktiv mitwirken. Gefundene Bugs oder Code-Fehler können als solche gelabelt und übermittelt werden. Auch für Ideen bezüglich neuer Funktionen oder Änderungsvorschläge ist der Entwickler sehr offen.

themosis issues

Weitere Infos zu den Features des Tools findet ihr in der offiziellen Dokumentation, die bereits an Version 1.0 angepasst wird.

Fazit

Insgesamt betrachtet sind wir gespannt, wie sich das Tool weiter entwickeln wird. Viele Einzelheiten sind noch nicht bekannt, versprechen aber einen durchaus interessanten Ansatz für den Entwicklungs-Bereich innerhalb von WordPress.

Was denkt ihr über das neue Tool? Hat es eurer Meinung nach Potential oder eher nicht?


Richard Schwerthalter

Richard Schwerthalter

Ich arbeite gerne an neuen Projekten, insbesondere der Erstellung und Optimierung von Websites. Mit WordPress arbeite ich schon längere Zeit und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können.
Richard Schwerthalter

Letzte Artikel von Richard Schwerthalter (Alle anzeigen)

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter10Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Kommentare zu "Neues Tool für WordPress Entwickler"
  1. Yoshi schrieb am 22. Juli 2014, um 19:02 Uhr:

    Es klingt definitiv interessant, allerdings werde ich mit einem Test warten, bis V 1.0 raus ist. Sollte es wirklich Klassen bieten, die (von mir) oft eingesetzt werden können und die Entwicklung vereinfachen, stelle ich mir Themosis durchaus hilfreich und zeitsparend vor.

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und deine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Möglichkeiten des Widerrufs..