Helen Hou-Sandí übernimmt Führungsposten bei WordPress 4.0
WordPress 4.0

Helen Hou-Sandí übernimmt Führungsposten für die Entwicklung von WordPress 4.0

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter6Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Für den August ist ein weiteres Update von WordPress geplant: WordPress 4.0. Die Leitung und damit den „release lead“ soll Helen Hou-Sandí übernehmen – für die meisten keine Überraschung. Wie weit der Stand ist und was mit dem WordPress 4.0 kommen soll; erneuert und verbessert.

shutterstock_184465172

Im August soll WordPress 4.0 veröffentlicht werden.

Helen Hou-Sandí als neue release lead

Am 30. April gab Andrew Nancin bekannt, dass die Leitung im Bereich Release für WordPress 4.0 ab sofort Helen Hou-Sandì übernimmt. Das Meeting wurde wie immer im #wordpress-dev IRC channel gehalten.

Zu den zukünftigen Aufgaben Helen Hou-Sandís als „release lead“ gehören, die Festsetzung aller wichtigen Parameter für die Veröffentlichung, wie Deadlines oder Terminpläne, welche Plugins zusammengelegt werden sollen und zudem der Umfang und die Ziele. Es geht nicht nur um Entwicklung, sondern auch um Koordination und Kommunikation. Der „release lead“ hat aber vor allem das letzte Wort für alles, was die Neuentwicklung betrifft.

Ein wichtiges Entwicklungs-Meeting wurde am 28. April abgehalten, bei dem Samuel Sidler einen Appell für Feature Plugins rausgab, die gerade in Bearbeitung sind. Einige davon werden für die Veröffentlichung von WordPress 4.0 in Betracht gezogen.

Im Meeting legten die Team-Chefs der Feature Plugins außerdem einen Überblick über ihre Vorschläge, Teams und aktuelle Entwicklungen vor. Einige davon sind immer noch in der Entwicklungs- und Ideenphase, andere könnten jedoch schon für die nächste große Veröffentlichung fertiggestellt sein.

JSON Rest API Plugin

Für WordPress 4.0 ist geplant, das JSON REST API Plugin einzubauen. Rachel Baker, die das Plugin vorstellte, gab bekannt, dass nur noch einige wenige entwicklungsbezogene Items zur Verbesserung anstehen:

  • Die Entfernung von basic auth zugunsten Oauth
  • Die Ergänzung und Aufbesserung der Bedienung von meta

Viele Entwickler freuen sich darauf, dass das Plugin aufgenommen wird, weil es für WordPress eine riesige Potentialerweiterung ist, um es als Anwendungsplattform zu benutzen.

Media Grid Project

Eine kleine Anzahl von Mitarbeitern sitzt gerade am Media Grid Project, das ursprünglich während des WordPress 3.7/3.8 Entwicklungsverfahrens angesetzt wurde. Unter der Leitung von Shaun Andrews, soll eine kleine spezialisierte Gruppe das Projekt für die nächste Veröffentlichung fertiggestellt haben. Aber in einem, erst kürzlich gegebenem Update sagt er: „Ich denke, wir könnten etwas für Version 4.0 fertig schaffen, für 4.1 ist es aber genauso wahrscheinlich“. Die Entwicklung von Media Grid wird gerade auf Github ausgeführt.

Weitere erwähnenswerte Projekte sind in Planung und Aufbau und beinhalten die Admin Help Initiative, die darauf abzielt die Adminebene einfacher zu gestalten. Außerdem soll es die Möglichkeit der Umgestaltung und ein „Press This“ Feature geben.

 

Bild:shutterstock.com/Ingvar Bjork


Susanne

Susanne

Was ich an WordPress richtig toll finde, ist der Abwechslungsreichtum. Am liebsten schreibe und clicke ich mich durch raffinierte und schön designte Themes, die für jeden Geschmack ein volles Programm und individuelle Anpassung bieten.
Susanne
Share on Facebook0Tweet about this on Twitter6Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und deine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Möglichkeiten des Widerrufs..