Ihr seid gefragt

Aufruf zur Blogparade: Welche Plugins braucht man wirklich?

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter9Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Einige Plugins gehören einfach zur Grundausstattung einer jeden mit WordPress erstellten Website. Doch die Auswahl ist bekanntlich groß und nicht jedes Plugin hält, was es verspricht. Daher wollen wir von euch wissen: Welche Plugins braucht man als WordPress-Nutzer wirklich? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, starten wir jetzt eine Blogparade.

plugin blogparade

Welche Plugins brauchen wir wirklich? – © Sergey Nivens – Shutterstock.com

Die Qual der Wahl

Die WordPress-Gemeinde wächst und wächst und mit ihr auch die Auswahl an Plugins, die verfügbar sind. Aktuell gibt es knapp 30.000 Plugins zum Download. Diese vielen spannenden und nützlichen Erweiterungen laden natürlich zum Rumspielen und Ausprobieren ein, allerdings entstehen durch die Installation zahlreicher Plugins in der Regel häufig Gefahren durch Sicherheitslücken oder erhebliche Performance-Einbußen. Doch welche Plugins sollten in keiner WordPress-Grundausstattung fehlen? Bei welchen lohnt sich der Download wirklich und welche sind überhaupt nicht zu empfehlen?

Info-Pool Blogparade

Wir wollen eure Erfahrungen wissen – schließlich machen gerade die Plugins WordPress zu der Content-Publishing-Plattform, die sie heute ist und sind dadurch ein Hauptgrund für die Beliebtheit. Wir wollen euch daher einladen, über eure ultimativen Lieblings-Plugins zu bloggen, die wirklich bei keiner Seite fehlen sollten oder auch welche ihr lieber nicht empfehlen würdet. Und was haben wir alle davon? Ein tolles kollektives Sammeln und Teilen von Wissen zu dem manchmal doch etwas unüberschaubarem Themenfeld Plugins! Außerdem werden wir auch unsere Plugin-Lieblinge vorstellen, eine Teilnehmerliste posten und somit weitere Links auf alle teilnehmenden Blogs setzen.

Und so funktioniert es

Wenn ihr also interessiert seid und Lust habt mitzumachen, dann schreibt bis zum 1. März 2014 einen Artikel über eure Erfahrungen mit euren besten und schlechtesten Plugins und veröffentlicht ihn auf eurem Blog. Gebt uns einen Hinweis, in dem ihr euren Beitrag mit diesem Artikel verlinkt bzw. über Pingback.  Zur Sicherheit könnt ihr auch noch eure URL hier in den Kommentaren hinterlassen. Wenn ihr einen Twitter-Account besitzt, besteht auch hier die Möglichkeit uns (@pressengers) über euren Beitrag zu informieren. Aufmerksamkeit und Backlinks sind euch garantiert. Und los geht’s!

Die Teilnehmer


Katja

Katja

Design fasziniert mich. Daher entdecke ich besonders gerne neue Themes und hübsche Plugins, mit denen man die Optik einer Seite aufwerten kann. Aber auch praktische Tipps und Tricks rund um WordPress finde ich spannend.
Katja
Share on Facebook0Tweet about this on Twitter9Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Kommentare zu "Aufruf zur Blogparade: Welche Plugins braucht man wirklich?"
  1. Sebastian Brinkmann schrieb am 10. Februar 2014, um 14:01 Uhr:

    Gelten auch schon veröffentlichte Beiträge? Dann würde ich meine Liste der sechs besten WordPress-Plugins (http://www.journalisten-tools.de/sechs-wordpress-plugins-die-in-keinem-blog-fehlen-sollten/) anbieten.

  2. Julian Dziki schrieb am 13. Februar 2014, um 09:36 Uhr:

    Hallo Sebastian,

    Klar! Da ja sonst die Resonanz relativ gering ist, natürlich! 🙂

  3. Alex L schrieb am 22. Februar 2014, um 20:00 Uhr:

    Hallo,
    diese Blogparade hört sich ja interessant an und ich werde die Tage dann mal mitmachen und möchte dabei sein. Mir fallen da bei meinen über 30 Plugins einige ein, auf die ich nicht verzichten kann. So kann ich zum Thema etwas beitragen.

    1. Julian Dziki schrieb am 23. Februar 2014, um 10:10 Uhr:

      Hallo Alex,

      Das würde uns sehr freuen!

  4. Lars Müller schrieb am 24. Februar 2014, um 17:32 Uhr:

    Hab auch was geschrieben darüber http://smartdroidblog.de/2014/02/top-5-meiner-beliebtesten-wordpress-plugins/

  5. Richard Schwerthalter schrieb am 26. Februar 2014, um 11:45 Uhr:

    Super,
    eine interessante Zusammenstellung hast du da!

  6. Michi schrieb am 27. Februar 2014, um 20:25 Uhr:

    So da bin ich natürlich sofort dabei und hier mein Beitrag: http://blog-tuning.de/wordpress-plugins/blogparade-welche-wordpress-plugins-braucht-man-wirklich/

    Gruß

    Michi

    1. Richard Schwerthalter schrieb am 28. Februar 2014, um 10:00 Uhr:

      Super, das freut uns!

  7. Kristina schrieb am 28. Februar 2014, um 13:00 Uhr:

    Schade, dass ich die Blogparade erst heute entdeckt habe. Die Frage nach den besten Plugins ist immer aktuell.
    Vielleicht schaffe ich es heute noch einen Beitrag zu schreiben.

    Viele Grüße
    Kristina

  8. Kristina schrieb am 28. Februar 2014, um 23:57 Uhr:

    Geschafft!

    Mein Beitrag zur Blogparade.
    http://blog.webservice-marino.de/2014/02/28/die-wichtigsten-plugins/

    Viele Grüße
    Kristina

  9. Stefan Schütz schrieb am 2. März 2014, um 03:28 Uhr:

    Ich bin wohl zu spät dran und nicht so spontan wie Kristina 😉 Aber vielleicht ist ja doch noch Platz für fünf weitere Plugins: http://www.pr-stunt.de/welche-plugins-brauche-ich-wirklich/

    Närrische Grüße
    Stefan Schütz

    1. Richard Schwerthalter schrieb am 2. März 2014, um 13:33 Uhr:

      Alles Klar, das geht noch.

      Gruß zurück

  10. […] den Seiten von Pressengers geht es in einer Blogparade auch um dieses Thema “Was sind eure beliebtestens WordPress […]

Schreibe einen Kommentar

Pressengers lebt von der Wordpress Community, beteilige dich mit einem Kommentar!
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Achtung: Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und deine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Möglichkeiten des Widerrufs..