22. September 2016

So leitet ihr eure Nutzer sinnvoll weiter WordPress Benutzer nach dem Login weiterleiten – so geht‘s

,    6 Kommentare

Ein Beitrag von Katharina

Share on Facebook3Tweet about this on Twitter10Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Standardmäßig landet jeder WordPress Benutzer nach dem Login im Dashboard. Das macht für Administratoren auch Sinn, aber für andere Nutzer nicht unbedingt. Wir zeigen euch, wie ihr die Benutzer eurer WordPress Seite nach erfolgreichem Login sinnvoll weiterleitet.

WordPress Nutzer in die richtige Richtung schicken

Wo soll’s hingehen? Schickt eure WordPress Benutzer in die richtige Richtung!

Loggt sich ein Benutzer in WordPress ein, landet er standardmäßig im Backend. Für den Administrator mag das sinnvoll sein, für andere Nutzer nicht unbedingt. Vor allem für Abonnenten, die sich nur zum Kommentieren einloggen, ist die Weiterleitung ins WordPress Dashboard einfach nur verwirrend. Wir zeigen euch, wie ihr eure Benutzer nach dem Login auf eine bestimmte Seite weiterleitet.

Warum Benutzer überhaupt anders weiterleiten?

WordPress Seiten haben oft Benutzergruppen mit ganz unterschiedlicher Nutzungsintention: die einen sind beispielsweise Administratoren und möchten nach dem Login direkt das Dashboard sehen, wie in WordPress standardmäßig umgesetzt. Andere dagegen sind bloß Leser eines Blogs und melden sich an, um einen Beitrag zu kommentieren. Wenn diese dann nach dem Login im Dashboard landen, sorgt das für Verwirrung und schlimmstenfalls ist der Leser dahin.

Es macht also durchaus Sinn, für unterschiedliche Benutzer individuelle Weiterleitungen nach dem Login einzurichten. So gelangt jeder nach dem Login auf genau die Seite, die er erwartet und verwenden möchte. Welche Rechte ein Nutzer mit welcher Nutzerrolle hat, haben wir in diesem Beitrag erklärt.

Welche Benutzer wohin weiterleiten?

Das Dashboard macht nicht für alle Sinn – aber was dann?

Leser eures Blogs, die als Abonnenten registriert sind, sollten am besten wieder dort landen, wo sie vor dem Login waren. Sie wollen sich vermutlich zum Kommentieren anmelden und sollten dann auch wieder an entsprechender Stelle landen.

Habt ihr Mitarbeiter oder Autoren auf eurer WordPress Seite, dann leitet sie nach dem Login direkt zu den Beiträgen weiter, denn dort wollen sie wahrscheinlich arbeiten.

Für Redakteure und Administratoren macht die Standard-Weiterleitung ins Dashboard auf jeden Fall Sinn, hier braucht ihr normalerweise nichts zu verändern.

Generell gesagt: überlegt euch, was eure Benutzer tun möchten, wenn sie sich auf eurer WordPress Seite einloggen. Die Antwort darauf zeigt euch das sinnvolle Weiterleitungsziel nach dem Login.

Weiterleitung mit Plugin: Peter’s Login Redirect

Um Nutzer nach dem Login oder Logout auf eine bestimmte Seite weiterzuleiten, hat sich ein Plugin für WordPress etabliert: Peter’s Login Redirect. Diese Möglichkeiten bietet es euch:

  • Bestimmte Nutzer weiterleiten
  • Nutzer mit bestimmten Rollen weiterleiten
  • Nutzer mit bestimmten Rechten weiterleiten
  • Alle übrigen Nutzer weiterleiten
  • Weiterleitung nach dem Registrieren
  • Dynamische URLs mit Parametern wie username, userslug, homeurl, siteurl
  • Hinzufügen eigener URL-Parameter
  • Eigener Code vor, nach und inmitten der Logik des Plugins möglich

Kurz gesagt: alles, was das WordPress-Admin-Herz höher schlagen lässt 😉

Peter’s Login Redirect benutzen

Nach der Installation könnt ihr unter Einstellungen > Login/logout redirects eure Weiterleitungen festlegen.

Login Redirect in den Einstellungen von WordPress

Unter Einstellungen findet ihr die Funktionen von Peter’s Login Redirect

Hier könnt ihr jetzt einzelne Nutzer, Benutzerrollen oder Benutzerrechte per Dropdown auswählen und eine Weiterleitungsregel für sie bestimmen. Auch alle übrigen Nutzer könnt ihr nach eigener Regel weiterleiten, sowie eine Weiterleitung nach der Registrierung einrichten.

Auswahl der WordPress Benutzerrollen per Dropdown

Die fünf Standard-Benutzerrollen könnt ihr aus einem Dropdown auswählen

Zu guter Letzt könnt ihr noch ein paar Einstellungen für das Plugin selbst vornehmen. Beispielsweise könnt ihr festlegen, welche Rechte nötig sind, um eure Weiterleitungs-Regeln verändern zu dürfen.

Pluginspezifische Einstellungen

Einige Einstellungen können für das Plugin vorgenommen werden

Insgesamt gesehen ein prima Plugin mit übersichtlichem, intuitiv bedienbarem Backend und allen wichtigen Funktionen, die man sich von der Installation eines Redirect-Plugins erhofft.

Weiterleitung über den WordPress Filter login_redirect

Wer sich das Plugin lieber spart und selbst Hand anlegt, benutzt den login_redirect-Filter von WordPress.

Im WordPress Codex findet ihr ein Beispiel, wie ihr Administratoren ins Dashboard und alle anderen Nutzer auf die Homepage weiterleitet.

Wollt ihr einen Benutzer weiterleiten, nachdem er sich registriert hat, benutzt ihr dafür registration_redirect.

Fazit

WordPress Benutzer nach dem Login individuell weiterzuleiten ist in vielen Fällen sinnvoll. Die Umsetzung erfolgt entweder per Plugin oder mithilfe des Filters login_redirect. Letzteres ist aber nicht ganz trivial! Nutzt also lieber das WordPress Plugin Peter’s Login Redirect, wenn ihr nicht programmieren könnt. Das Plugin ist schlicht umgesetzt, bringt aber alle Funktionen zur Weiterleitung von Nutzern, die ihr braucht.

Leitet ihr eure Nutzer nach dem Login bzw. Logout weiter? Wenn ja, wie habt ihr die Weiterleitung umgesetzt?

Bild 1: © iStock/czekma13

Share on Facebook3Tweet about this on Twitter10Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Katharina

Katharina

Beim Webseiten basteln vergesse ich schnell mal die Zeit. An WordPress gefällt mir besonders die vielfältige Welt der Plugins und Themes, die zum Ausprobieren einlädt.
Katharina

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

6 Kommentare

Reaktionen auf diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.