21. Dezember 2015

Duplicate Content vermeiden Kleinschreibung von URLs in WordPress erzwingen

   6 Kommentare

Share on Facebook4Tweet about this on Twitter0Share on Google+1Share on LinkedIn0Email this to someone

Ihr wollt auf eurer WordPress Seite kleingeschriebene URLs erzwingen? Kein Problem! Wir zeigen euch zwei einfache Wege zu Kleinschreibung in allen URLs eurer WordPress Seite.

Kleinschreibung von URLs in WordPress erzwingen – klingt erstmal kompliziert und als müsste man dafür einen Profi-Programmierer engagieren. Nutzt ihr allerdings WordPress, ist das kein Problem! Ihr könnt die Kleinschreibung entweder durch ein Plugin oder durch Einfügen eines Codeschnipsels in der functions.php eures Themes erzwingen.

Kleinschreibung von URLs – warum und wie?

Kleinschreibung von URLs in WordPress erzwingen

Kleingeschriebene URLs erzwingen – was genau ist damit eigentlich gemeint? Möchte ein Nutzer eine bestimmte Seite aufrufen und gibt beispielsweise tolle-domain.de/EIN-sChOeNeR-beitrag in die Adresszeile ein, dann soll er trotzdem dort landen, wo er hinmöchte: auf tolle-domain.de/ein-schoener-beitrag . Das ist nicht nur nutzerfreundlich, sondern verhindert auch Duplicate Content.

Einfach umzusetzen ist die erzwungene Kleinschreibung, indem man die fehlerhafte URL per 301 auf die gewünschte, kleingeschriebene Version weiterleitet.

Kleinschreibung erzwingen: das Plugin WP Force Lowercase URLs

Die einfachste Methode, in WordPress kleingeschriebene URLs zu erzwingen, ist das Plugin WP Force Lowercase URLs. Installieren, aktivieren – fertig! Ihr müsst keinerlei Einstellungen vornehmen. Ist das Plugin aktiviert, werden alle großgeschriebenen URLs per 301 auf die entsprechend kleingeschriebene Version weitergeleitet. Ausgenommen sind hier Admin-URLs.

Kleinschreibung von URLs in der functions.php erzwingen

Wer sich ein wenig mit WordPress, Servern und Webprogrammierung auskennt, würde den Schlüssel zum Erfolg wohl in der .htaccess erwarten. Viel eleganter lässt sich die Kleinschreibung von URLs in WordPress aber über die functions.php des verwendeten Themes erzwingen. Dazu navigiert ihr in den Ordner eures Themes, öffnet die Datei functions.php und fügt folgenden Code ein:

function kleingeschriebeneURL () {
	if (preg_match('/[A-Z]/', $_SERVER['REQUEST_URI'])) {
		header('Location: ' . strtolower($_SERVER['REQUEST_URI']), TRUE, 301);
		exit();
	}
}
add_action('init', 'kleingeschriebeneURL');

Datei abspeichern – Problem gelöst! Aus meineseite.de/TOLLE-URL wird per 301 auf meineseite.de/tolle-url umgeleitet.

Fazit

In WordPress Kleinschreibung von URLs zu erzwingen, ist kein Hexenwerk: wer lieber die Finger vom Code lässt, installiert das Plugin WP Force Lowercase URLs und leitet alle URLs per 301 auf die kleingeschriebene Version weiter. Noch simpler lässt sich die Kleinschreibung von URLs durch Einfügen von ein paar Zeilen Code in der functions.php eures WordPress Themes erzwingen. Mit dieser Variante spart ihr euch das Installieren eines weiteren WordPress Plugins und den unvermeidbaren Ballast, den das mit sich bringt.

Erzwingt ihr auf eurer WordPress Seite kleingeschriebene URLs? Wenn ja, wie habt ihr es umgesetzt?

Icons in Bild 1: psdgraphics

Share on Facebook4Tweet about this on Twitter0Share on Google+1Share on LinkedIn0Email this to someone
Katharina

Katharina

Beim Webseiten basteln vergesse ich schnell mal die Zeit. An WordPress gefällt mir besonders die vielfältige Welt der Plugins und Themes, die zum Ausprobieren einlädt.
Katharina

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

6 Kommentare

Reaktionen auf diesen Beitrag

  • Sehr schön. Die functions.php-Variante habe ich gesucht.

    Danke für den Tipp.

  • Chris

    Ich verstehe gar nicht so recht, wofür das gut ist. Liegt vielleicht daran, dass mir tatsächlich noch nie aufgefallen ist, dass in URLs große Buchstaben verwendet werden.

    • Katharina

      Hallo Chris,

      die erzwungene Kleinschreibung ist einerseits dafür gut, dass Inhalte nicht doppelt indexiert werden. Das könnte passieren, wenn zum Beispiel meineseite.de/beitrag und meineseite.de/BEITRAG auf den gleichen Inhalt verweisen. Außerdem erreichen Nutzer so auch den gewünschten Inhalt, wenn in einem Link mal Wörter groß geschrieben werden.

  • Problem mit der functions.php Variante ist aber, das beim Einsatz von Caching Plugins diese Variante nicht funktioniert, da die functions.php in diesem Fall gar nicht aufgerufen wird.

    Also besser: Einsatz von htaccess 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.