28. Januar 2014

WP Zoom Grenzenlose Anpassungsmöglichkeiten

   1 Kommentar

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter3Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

WP Zoom – Was als simpler Themes-Blog vor knapp sechs Jahren begann, hat sich mittlerweile einen großen Namen im Premium-Theme Geschäft gemacht. Im Mittelpunkt steht das Zoom Framework, das allen Themes als Grundlage dient. Wir stellen euch heute WP Zoom einmal genauer vor.

wp zoom delirium theme

Das Delirium Theme – Bildquelle

Wer entwickelt die Themes?

Gegründet wurde das Unternehmen 2008 vom moldawischen Webdesigner Pavel Ciorici. Zu Beginn handelte es sich lediglich um einen Blog, der sich mit WordPress Themes beschäftigte. Im darauffolgenden Jahr stellte Ciorici sein erstes eigenes Theme vor, das bei seinem Publikum sehr gut ankam. Kurze Zeit später kam Entwickler Dumitru Brinzan, ebenfalls Moldawe, hinzu. Damit war der Startschuss für das Theme-Geschäft gefallen. Seit 2009 haben sie mittlerweile mehr als 70 Themes erstellt, von denen ca. 50 aktuell verfügbar sind. Unterstützt werden die beiden mittlerweile von fünf weiteren Mitarbeitern aus Moldawien, Serbien, England, Indonesien und den USA.

Das Zoom Framework – der Kern des Ganzen

Das Framework ist die Grundlage aller Zoom Themes. Die meisten Einstellungen für euer Theme könnt ihr vornehmen, wie z.B. Schrift- und Hintergrundfarben, Import/Export Möglichkeiten sowie weitere globale und Seiten- bzw. Post-Spezifische Konfigurationen.

Wichtige Features, die Theme übergreifend das gesamte Framework betreffen, sind z.B.:

Automatische Updates

Bei jedem neuen Update des Zoom Frameworks erscheint ein Reiter innerhalb des Zoom Menus im WordPress Dashboard. So könnt ihr ganz bequem den Zeitpunkt des Updates selbst entscheiden.

Integriertes SEO

In den Zoom Framework-Einstellungen findet ihr einen Reiter „SEO“. Dort könnt ihr eine Titel-Struktur für eure Posts und statischen Seite einstellen, eure Meta-Tags „Description“ und „Keywords“ füllen, sowie Einstellungen bezüglich der Indexierung eurer Archivseiten vornehmen. Da das natürlich nur minimale SEO-Funktionen sind, empfiehlt das Framework innerhalb des Menus selbst auf zwei externe SEO-Plugins.

wp zoom framework

Abbildung 1 – SEO-Einstellungen des Frameworks

Verschiedene Sprachversionen

Alle Themes bieten die Möglichkeit zur Umwandlung in jede beliebige andere Sprache. Unter den Tutorials der Entwickler könnt ihr die nötigen Schritte nachlesen.

Individuelle Shortcodes

wp zoom shortcodes

Abbildung 2 – Ganz einfach Shortcodes integrieren

Das Framework ermöglicht euch die Erstellung und Integrierung verschiedener nützlicher Shortcodes in einen Post bzw. eine Seite. Ihr könnt zwischen Buttons, Icon Links, Info Boxen und Social Media Buttons wählen sowie Spalten und Listen erzeugen.

wp zoom shortcodes frontend

Abbildung 3 – So sieht das Ganze dann im Frontend aus

Individuelle  Templateauswahl für eure Posts

Das Framework bietet euch die Möglichkeit, das Layout eurer Posts und Seiten zu wählen. Innerhalb der Erstellung eines neuen Inhalts könnt ihr die Position der Sidebar individuell bestimmen.

wp zoom post layout

Abbildung 4 – Individuelle Templateauswahl

Delirium – Das neuste Exemplar aus der Theme Collection

Das aktuellste Theme-Modell stammt aus der Reihe der eCommerce Templates. Delirium 1.0 wurde am 6. Januar diesen Jahres veröffentlicht und wurde von Pavel Ciorici entwickelt. Um es für eure Website verwenden zu können, benötigt ihr mindestens WordPress 3.6.

Responsive Design

Das Delirium Theme bietet ein komplettes Responsible Layout, so wie mehr als die Hälfte aller WP Zoom Themes.

Individuelle Posts per Slider hervorheben

Diese Funktion könnt ihr optional bei Bedarf aktivieren. Wählen lässt sich zwischen Posts und Seiten sowie der Anzahl der Einträge und der Geschwindigkeit des Bildwechsels. Die einzelnen Beiträge oder Seiten, die ihr im Slider darstellen wollt, wählt ihr im jeweiligen Bearbeitungsmodus.

wp zoom slideshow startseite

Abbildung 5 – Slider auf der Startseite

Slideshow in einzelne Beiträge integrieren

Mit Hilfe eines Slideshow Shortcodes in der Werkzeugeleiste innerhalb der Beitragserstellung könnt ihr ganz bequem die Bilder eures Beitrages in Form einer Slideshow anzeigen lassen.

wp zoom post slideshow

Abbildung 6 – Slideshow in einem Beitrag

Unterstützt Woo Commerce

Das Delirium Theme unterstützt die Integrierung des angesehen WooCommerce Plugins und ermöglicht somit die Erstellung eines vollständigen Online Shops. Das Theme ermöglicht beispielsweise einen Slider zur Hervorhebung bestimmter Produkte auf der Startseite. Die Live-Demo des Themes zeigt dies sehr anschaulich.

Letzte Posts bestimmter Kategorien hervorheben

Diese Funktion ist sehr gut gelungen. In den Widget-Optionen findet ihr neben drei Footern, der üblichen Sidebar und einer Tabs Widget Area noch die Möglichkeit, bestimmte Kategorien hervorzuheben. In jeweils einem separaten Reiter könnt ihr die gewünschte Kategorie sowie die Anzahl der darzustellenden Beiträge auswählen. Anschließend werden euch die letzten Posts der gewählten Kategorien auf der Startseite eingeblendet.

wp zoom featured categories

Abbildung 7 – Hervorheben einzelner Kategorien

Grandioser Support!

Zusätzlich zu den detaillierten Benutzerguides und Tutorials für das Framework und die einzelnen Themes bietet das WP Zoom-Team auch ein Supportforum an. Hier könnt ihr neben allgemeinen Fragen auch Anliegen zu einem speziellen Theme vorlegen.

Was kostet euch das Ganze?

Grundsätzlich könnt ihr zwischen drei verschiedenen Varianten wählen.

Standard Lizenz

Für einmalige 75 $ bekommt ihr lebenslangen Zugriff auf ein Theme eurer Wahl (Limitiertes Angebot! Aktuell gibt es ein zweites Theme kostenlos dazu). Inklusive sind einjähriger Support- und Updateservice und eine Nutzungserlaubnis auf unbegrenzt vielen Domains.

Erweiterte Lizenz

Zusätzlich zu den Inhalten der Standard Lizenz erhaltet ihr ein weiteres Theme dazu sowie Zugriff auf die Theme Photoshop Dateien. Kostenpunkt sind hier einmalige 125$.

WP Zoom-Mitgliedschaft

Mit einer Abonnement-Mitgliedschaft habt ihr Zugriff auf alle verfügbaren Themes sowie jedem neu erscheinenden. Zusätzlich zu 199$ bei Abschluss des Abonnements kostet euch das Theme monatliche 19$.

Fazit

Mir persönlich gefällt das Theme sowie das gesamte Zoom Framework ganz gut. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um bestimmte Inhalte hervorzuheben. Außerdem finde ich die individuellen Einstellungsmöglichkeiten für einzelne Seiten sehr gelungen. In den Design-Einstellungen für Hintergrund- und Schriftfarben hätte ich mir noch etwas mehr Gestaltungsmöglichkeiten gewünscht.

Euch hat das Theme überzeugt?  Hier könnt ihr es kaufen Delirium Theme (Affiliatelink)

 

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter3Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Richard Schwerthalter

Richard Schwerthalter

Ich arbeite gerne an neuen Projekten, insbesondere der Erstellung und Optimierung von Websites. Mit WordPress arbeite ich schon längere Zeit und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können.
Richard Schwerthalter

Letzte Artikel von Richard Schwerthalter (Alle anzeigen)

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

1 Kommentar

Reaktionen auf diesen Beitrag

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.