19. Februar 2014

Neuer aufstrebender Themes Anbieter ThemeZilla – Premium Themes in modernem, zeitlosen Stil

   Schreibe einen Kommentar

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter2Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

ThemeZilla ist eines der aufstrebenden Unternehmen im Bereich der Premium Themes. Seit der Gründung 2012 veröffentlichte das Team von Orman Clark bereits 24 verschiedene Modelle. Basierend auf dem eigenen ThemeZilla Framework bieten die Themes ein schlichtes Design mit einer Menge Funktionen und Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung.

themezilla

ThemeZilla Premium WordPress Themes – Bildquelle

Premium Themes Anbieter

Die Premium Themes Anbieter, die wir euch bisher hier auf Pressengers vorgestellt haben, wie Headway, WP Zoom oder Der Prinz sind bereits seit einigen Jahren im Geschäft. Anders verhält sich unser heutiger Vertreter. ThemeZilla gibt es noch nicht einmal zwei Jahre und schon jetzt kann das Unternehmen eine beträchtliche Anzahl an hochwertigen Themes vorweisen. Bereits mehr als 30.000 Kunden haben sie erreicht und die Tendenz steigt weiter an.

Die Geschichte von ThemeZilla

Der Kern des Unternehmens besteht aus Orman Clark, Mark Southard und Gilbert Pellegrom, die ihre Arbeit von England aus durchführen. Orman Clark arbeitete vorher für AWESEM, ebenfalls einem Unternehmen aus der WordPress Branche. Nachdem er im Vorfeld bereits eine Menge Umsatz durch Verkäufe innerhalb des Envato Marktplatzes gemacht hatte, gründete er im Mai 2012 schließlich sein eigenes Unternehmen. Seitdem entwickelt und designt er mit Mark und Gilbert sowie weiteren externen Mitarbeitern regelmäßig neue Themes.

Aktueller Bestand

Themes

Insgesamt bietet das Unternehmen aktuell 24 Themes, davon 23 Premium-Versionen und ein frei verfügbares Tumblr-Style Theme mit dem Namen Launch. Dieses Theme ist jedoch sehr minimalistisch und bietet kaum Gestaltungs- oder Anpassungsmöglichkeiten für eure Website.

themezilla theme launch

Das frei verfügbare Tumblr-Style Theme „Launch“

Der rechte Bereich unter dem Logo lässt sich mit einer Reihe von Widgets befüllen, ein eigenes Menu unterstützt das Theme nicht. Uns hat es weder optisch noch funktional vom Hocker gerissen.

Premium Themes

Die Premium Themes decken hauptsächlich die Bereiche Magazine, Business und Portfolio Themes ab. Ein Drittel aller Themes besitzen außerdem ein Responsive Design. Das neueste Beispiel ist das Modell „Statesman“, das vor einer Woche veröffentlicht wurde. Es erscheint als ein elegantes, responsives Theme, das sich gut für Magazine oder Blogs eignet. Der Fokus liegt hier klar auf den Texten, während das Design eine untergeordnete Rolle spielt. Hier könnt ihr es euch in einer Live-Demo anschauen.

themezilla statesman theme

Das neueste Exemplar „Statesman“ – Bildquelle

Im Support-Forum von ThemeZilla findet ihr zu jedem Theme oder Plugin einen eigenen Bereich, in dem ihr euch austauschen und Hilfe bekommen könnt.

Plugins

Im Plugin-Bereich sind aktuell fünf verschiedene Modelle verfügbar:

  • ZillaDribbbler
    • Ermöglicht das Einbinden von Shots aus Dribbble, einer Austauschplattform für alle Arten von Designs, Grafiken und Co.
  • ZillaSocial
    • Stellt ein Widget bereit, mit dem ihr Social Buttons von bis zu 42 sozialen Netzwerken in einen beliebigen Widget-Bereich eurer Website einbauen könnt.
  • ZillaLikes
    • Fügt euren Beiträgen, Seiten, Archiven und dem Blog Index eine automatische Like-Funktionalität mit erweiterten Einstellungen hinzu.
  • ZillaShare
    • Hiermit könnt ihr eure Inhalte (Beiträge, Seiten, etc.) in euren sozialen Netzwerken teilen. Unterstützt werden Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest.
  • ZillaShortcode
    • Lässt euch eine Reihe von Shortcodes in eure Inhalte integrieren. Enthalten sind Toggles, Buttons, Alerts, Tabs und Spalten.

Was bieten euch die Themes?

Da alle Themes auf dem eigenen ThemeZilla-Framework basieren, gibt es ein paar Grundeigenschaften und -funktionalitäten, die gemeinsam vorhanden sind. Dazu gehören:

  • Integrierte SEO-Einstellungsmöglichkeiten
  • Browserübergreifender Support auf aktuellstem Stand
  • Zugriff auf sämtliche Design-Dateien des jeweiligen Themes
  • Verschiedene vorgefertigte Seiten-Templates (Kontakt, Archiv, Volle Breite)
  • Übersetzungsmöglichkeit des Themes in jede beliebige Sprache
  • Benutzerfreundliche Bearbeitung der Bilder direkt auf der Seite

Zusätzlich dazu bieten die einzelnen Themes jeweils individuelle Funktionen, abhängig von ihrem Fokus und der thematischen Einordnung.

Grundlagen des Designs

Bei eigentlich allen Themes des Anbieters überwiegt ein klares und schlichtes Design. Die Aufteilung der Farben ist dabei gut strukturiert, sodass die Seite nicht zu überladen wirkt. Das Entwickler-Team konzentriert sich auf klare Linien, Freiräume und universelle Farben, um ein möglichst zeitloses, ästhetisches Design zu ermöglichen. Ziel ist es, den Fokus auf die Inhalte zu setzen und diese nicht zu überschatten.

Kosten und Lizenzierung

Bezieht ihr die Themes direkt von der ThemeZilla Homepage könnt ihr zwischen drei Lizenzarten wählen, die jeweils einmalig zu bezahlen sind:

Einzelne Lizenz

Für 59$ bekommt ihr ein Theme eurer Wahl inklusive einjährigem Support und Updates. Falls ihr anschließend erneut ein Theme erwerben wollt, bekommt ihr einen Rabatt von 20%.

1-jährige Mitgliedschaft

199$ kostet euch der Zugriff auf alle 24 Themes für ein ganzes Jahr. Updates und Support sind hier ebenfalls mit dabei ebenso wie jedes neu erscheinende Theme innerhalb der Mitgliedschaft.

Life-Time Mitgliedschaft

Möchtet ihr grenzenlosen Zugriff auf ThemeZilla genießen, empfiehlt sich das Life-Time Abo. Für 399$ habt ihr lebenslangen Zugriff auf alle aktuell und zukünftig verfügbaren Themes inkl. Updates und Support. Im Gegensatz zu manchen anderen Anbieter bedeutet lebenslang hier auch wirklich lebenslang.

Egal für welche Art des Erwerbs ihr euch entscheidet, gelten folgende Eigenschaften: Die Nutzung der Themes ist auf keine Anzahl an Websites oder Installationen beschränkt. Themes, die ihr bereits heruntergeladen habt, gehören für immer euch. Ihr könnt diese ewig benutzen, selbst wenn eure Mitgliedschaft beendet ist. ThemeZilla ermöglicht euch Zugriff auf sämtliche Design-Dateien, damit ihr die Themes nach euren Wünschen individuell anpassen könnt.

ThemeZilla auf ThemeForest

Zusätzlich findet ihr die Themes auch  auf ThemeForest, wo sie für 50$/Theme mit einer regulären Lizenz angeboten werden. Diese Lizenz schränkt euch im Gegensatz zur oben dargestellten aber etwas ein.

Fazit

Die Themes machen grundsätzlich alle einen hochwertigen und positiven Eindruck. Während das Design sehr schlicht und zeitlos gestaltet ist, bieten die Funktionalitäten des ThemeZilla Frameworks sowie der einzelnen Themes eine Menge Möglichkeiten zur Individualisierung. Besondes positiv finde ich die Handhabung der Lizenzierung sowie die Zugriffsmöglichkeit auf sämntliche Design-Dateien der Themes. Ein kleiner Schwachpunkt ist allerdings der geringe Anteil an Themes mit einem Responsive Design. Für ein aktuelles und modernes Theme gehört dies längst zu einer Grundvoraussetzung. Auch die hohe Frequenz an neu erscheinenden Exemplaren lässt ein wenig an der Individualität und Qualität der einzelnen Themes zweifeln. Um sich ein genaueres Bild zu machen, sollte man aber jeweils eigene Tests der Themes vornehmen.

Habt ihr bereits eines der Themes testen können? Was findet ihr gut und was gefällt euch weniger?

 

 

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter2Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Richard Schwerthalter

Richard Schwerthalter

Ich arbeite gerne an neuen Projekten, insbesondere der Erstellung und Optimierung von Websites. Mit WordPress arbeite ich schon längere Zeit und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können.
Richard Schwerthalter

Letzte Artikel von Richard Schwerthalter (Alle anzeigen)

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.