19. März 2014

Social Networks Auto Poster WordPress Beiträge automatisch verbreiten

   1 Kommentar

Ein Beitrag von Richard Schwerthalter

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter3Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Die Verwendung von sozialen Netzwerken zur Verbreitung der eigenen Bloginhalte ist längst ein Muss in der heutigen Zeit. Dabei spielt ein regelmäßiges Publizieren eine wichtige Rolle. Mit dem Social Networks Auto Poster Plugin von NextScripts könnt ihr diesen Prozess bequem automatisieren.

social networks auto poster

NextScript – Social Networks Auto Poster – Bildquelle

Social Media als wichtiger Bestandteil

Die Nutzungsintensität und Anzahl der Anwender der zahlreichen sozialen Netzwerken nimmt immer mehr zu und somit steigt auch die Wichtigkeit einer Präsenz für eine Website. Durch ein regelmäßiges publizieren der eigenen Inhalte auf Facebook, Twitter und Co könnt ihr euren Webauftritt sehr schnell bekannt machen und euch eine große Community aufbauen. Auch für das Ranking in den Suchergebnissen eurer Website spielt der Faktor eine Rolle, was ebenfalls die Besucherzahlen eurer Seite erhöhen kann. Das folgende Plugin automatisiert diesen Prozess, sodass ihr eine Menge Zeit sparen und euch mehr auf eure Inhalte konzentrieren könnt.

Was macht das Plugin?

Der Social Networks Auto Poster von NextScripts verbreitet automatisch eure Blogbeiträge in den bekannten sozialen Netzwerken. Es ermöglicht euch das Hinzufügen der größten Netzwerke und verschiedene Einstellungen für die Veröffentlichung. Nach Erscheinen eines neuen Blogartikels wird dieser automatisch in all euren registrierten Accounts publiziert.

Einrichtung und Anwendung

Die kostenlose Version könnt ihr einfach in der Plugin-Directory herunterladen und installieren. Anschließend erscheint ein neuer Menüpunkt im Einstellungsreiter eures Dashboards, in dem ihr das Plugin konfigurieren könnt.

nextscripts einstellungen

Abb.1 – Einstellungsmenü des Plugins

In der aktuellen Version 3.3.1 unterstützt das Plugin insgesamt 23 soziale Netzwerke, von denen die meisten auch bereits in der kostenlosen Version vorhanden sind. Darunter vor allem folgende Netzwerke:

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus (Premium)
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • Blogger
  • Pinterest (Premium)
  • Youtube (Premium)

Zum Hinzufügen eines Accounts klickt ihr auf „Add new account“ im ersten Reiter der Optionen.

nextscripts menu

Abb.2 – Soziale Netzwerke verwalten

Anschließend öffnet sich ein neues Fenster, in dem ihr das gewählte Netzwerk einrichten könnt.

snap einstellungen facebook

Abb.3 – Facebook Einstellungen

Für Facebook müsst ihr hierfür zuerst eine App erstellen und anschließend die ID eintragen. Für die Art der Veröffentlichung bei Facebook könnt ihr zwischen drei Varianten wählen, einem reinen Text Post, einem Post mit Bild sowie Text Post mit integriertem Link. Eine genaue Anleitung für den Facebook-Dienst findet ihr hier.

Im Reiter Settings könnt ihr eine Reihe an Einstellungen vornehmen, die das gesamte Plugin betreffen. Die wichtigsten Punkte darunter sind folgende:

Auto-Post Konfiguration

auto post konfiguration

Abb.4 – Konfiguration für die Veröffentlichung

Hier bestimmt ihr die Art und Geschwindigkeit der Veröffentlichung. Wählen könnt ihr zwischen einer unmittelbaren Publizierung und einer geplanten Abarbeitung der einzelnen Netzwerke. Hierfür benötigt ihr zusätzlich das Plugin WP Cron. Darüber hinaus könnt ihr bei Bedarf ein zeitliches Limit setzen, in dem jeweils nur ein Beitrag veröffentlicht werden darf.

Kategorien

einstellungen kategorien nextscripts

Abb.5 – Ein-und Ausschließen von Kategorien

Den Standard Einstellungen nach werden alle eure Kategorien automatisch einbezogen. Möchtet ihr die Beiträge einer bestimmten Kategorie nicht in euren sozialen Netzwerken teilen, könnt ihr sie beliebig deaktivieren.

URL-Kürzer

einstellungen url shortener

Abb.6 – URLs abkürzen

Um den Post in den Netzwerken möglichst kurz zu halten, könnt ihr die URL des Blogbeitrags mit einem der verfügbaren Shortener abkürzen. Besonders bei Twitter ist das wegen der Zeichenbegrenzung sehr hilfreich.

Außerdem könnt ihr im Reiter Log/History die letzten 150 veröffentlichten Beiträge sehen und eventuelle Fehler überprüfen. Im Reiter „New Post“ könnt ihr einen außerplanmäßigen Beitrag verfassen und in alle eure hinzugefügten Netzwerke verbreiten.

neuer post nextscripts

Abb.7 – Neuen Post verfassen

Vorteile der Premium Version

Die kostenlose Variante enthält bereits den Großteil der Funktionalitäten, die das Plugin bietet. Durch ein Update auf die Premium Version für 49 $ bekommt ihr folgende Vorteile:

  • Verwendung von mehreren Accounts pro Netzwerk
  • Google Plus-Unterstützung
  • Pinterest–Unterstützung
  • Youtube–Unterstützung
  • Zeitliche Planung möglich

Hier könnt ihr alles Nähere zur Premium Version nachlesen.

Fazit

Das Plugin ist sicherlich eine der besten Möglichkeiten, um eine qualitativ hochwertige, automatisierte Veröffentlichung der eigenen Inhalte in den sozialen Netzwerken vorzunehmen. Es lässt euch nicht nur eine Menge Zeit einsparen, sondern ermöglicht euch auch eine strukturierte Konfiguration der Veröffentlichung. Die Einrichtung und Bedienung sind sehr einfach durchzuführen und die kostenlose Version des Plugins bietet bereits einen großen Umfang an Funktionalitäten. Einziges Manko ist meiner Meinung nach der Preis von 49 $ für ein Update auf die Premium Version, die zum jetzigen Zeitpunkt nur wenige neue Funktionen mit sich bringt. Auf mich macht das Plugin auf jeden Fall einen soliden Eindruck und deshalb kann ich ein Testen der freien Version nur empfehlen.

Was denkt ihr über das Plugin? Ist so etwas unbedingt notwendig?

Benutzt ihr ein anderes Tool zum Verbreiten eurer Inhalte in den sozialen Netzwerken?

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter3Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Richard Schwerthalter

Richard Schwerthalter

Ich arbeite gerne an neuen Projekten, insbesondere der Erstellung und Optimierung von Websites. Mit WordPress arbeite ich schon längere Zeit und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können.
Richard Schwerthalter

Letzte Artikel von Richard Schwerthalter (Alle anzeigen)

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

1 Kommentar

Reaktionen auf diesen Beitrag

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.