20. August 2015

5 kostenlose Plugins zur Wetteranzeige Wetter Widget für deine WordPress Seite

   1 Kommentar

Share on Facebook7Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Um eine Wetteranzeige in WordPress zu integrieren, gibt es zahlreiche Plugins. Diese können meistens als Wetter Widget in eure Seite eingefügt werden. Je nach Plugin könnt ihr anpassen, welche Wetterdaten auf eurer Seite angezeigt werden und wie die Darstellung aussieht. Wir stellen euch fünf Wetter-Plugins für WordPress vor.

WordPress Wetter Widgets

Plugins für eine Wetteranzeige in WordPress

Für WordPress gibt es zahlreiche, kostenlose Plugins, die eine Wetteranzeige bereitstellen. Das Spektrum reicht hierbei von der simplen Temperaturanzeige bis hin zu Plugins, die alle wettertechnischen Raffinessen auf eurer Seite anzeigen können.

Die meisten Plugins könnt ihr ganz einfach über ein Wetter Widget beispielsweise in eure Sidebar einbinden, oder die Wetteranzeige dann per Shortcode an beliebiger Stelle in eure WordPress-Seite einbetten.

Wenn ihr auf der Suche nach einem Wetter Widget seid, solltet ihr euch diese fünf Plugins näher anschauen:

Awesome Weather Widget

WordPress Plugin Awesome Weather Widget

WordPress-Plugin „Awesome Weather Widget“

Das Plugin Awesome Weather Widget stellt ein schickes Wetter Widget bereit, das seine Wetterdaten von Open Weather Map bezieht. Beim Erstellen des Widgets habt ihr folgende Anpassungsmöglichkeiten:

  • Ort bzw. OpenWeatherMap-ID
  • Widget-Titel
  • Temperatur-Einheit (°F oder °C)
  • Format (wide oder tall)
  • Vorhersage bis zu 5 Tage
  • Hintergrundbild (inkl. Option, je nach Wetterlage ein anderes Bild anzuzeigen)
  • Hintergrundfarbe
  • Widget-Überschrift

Diese Optionen könnt ihr direkt unter Design > Widgets anpassen. Somit ist das Awesome Weather Widget eine schnelle Möglichkeit, eurer WordPress-Seite eine coole Wetteranzeige zu verpassen.

Widgets mit dem Plugin Awesome Weather Widget

Das Plugin zeigt eine Wettervorhersage von bis zu fünf Tagen an

 

WP Cloudy

WordPress Plugin WP Cloudy

WordPress Plugin „WP Cloudy“

Das Plugin WP Cloudy nutzt ebenfalls die Wetterdaten von Open Weather Map und stellt diese auf Basis von Custom Post Types dar. Daher habt ihr zahlreiche Möglichkeiten, die Wetteranzeige für eure Seite anzupassen, unter anderem:

  • Ort (Stadt, Land)
  • Widget-Titel
  • Temperatur-Einheit (°F oder °C)
  • Größe (Small, Medium, Large)
  • Datumsformat
  • Anzeigesprache
  • Anzeigeeinstellungen (z.B. Wind, Sonnenauf- & Sonnenuntergang, Luftfeuchtigkeit,…)
  • Vorhersage bis zu 16 Tage
  • Custom CSS

WP Cloudy ist ein umfangreiches Plugin, das euch vielfältige Möglichkeiten der Wetteranzeige bietet. Wenn ihr eigenes CSS verwenden oder ganz bestimmte Wetterbedingungen anzeigen wollt, werdet ihr bei WP Cloudy fündig. Allerdings hat zumindest bei uns die Übersetzung nicht für alle Parameter funktioniert.

Wetter Widgets mit WP Cloudy

Wetter Widgets in cleanem Design mit WP Cloudy

wp-forecast

WordPress Plugin wp-forecast

WordPress Plugin „wp-forecast“

Das Plugin wp-forecast bezieht seine Wetterdaten wahlweise über AccuWeather oder WeatherBug. Es bietet einige Einstellungsmöglichkeiten, die nicht nur die Wetteranzeige betreffen, sondern auch die Verbindung zum gewählten Wetterdienst. Unter anderem könnt ihr Folgendes auswählen:

  • Wetterdienst
  • Zeitlimit für die Verbindung zum Wetterdienst
  • Erneuerungszeit für Cache
  • Ort
  • Einheit von Temperatur und Windgeschwindigkeit
  • Vorhersage bis zu 9 Tage (Option: aufklappbare Vorhersage, außerdem möglich für Tag & Nacht)
  • CSS-Sprites zur Anzeige der Icons
  • Anzeigeeinstellungen (z.B. Wind, Böen, gefühlte Temperatur, UV-Index,…)
  • Anzeigesprache

Das Plugin wp-forecast geht den goldenen Mittelweg. Es gibt zwar zahlreiche Anzeige-Optionen, aber belässt man hier einfach die Standardwerte, so hat man mit wenigen Klicks eine Wetteranzeige eingebunden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Wettervorhersage per Klick aufklappbar zu machen. Besonders ist auch die Möglichkeit, dass ihr Verbindungseinstellungen treffen und zwischen zwei Wetterdiensten wählen könnt.

WordPress Wetter Widgets mit wp-forecast

wp-forecast bietet zahlreiche Wetterdaten zur Anzeige

WP SimpleWeather

Das Plugin WP SimpleWeather benutzt den Yahoo-Wetterdienst und kann mit wenigen Mausklicks integriert werden. Für die Anzeige bietet es einige Einstellungen, allerdings kann die Sprache nicht geändert werden. Jeglicher Text ist also englisch.

Dafür bietet das WP SimpleWeather-Plugin drei verschiedene Varianten von Wetter-Icons an: Yahoo! Weather, Sketchy Weather und Weather Images Shiny. Speziell die Sketchy-Icons sind wirklich mal was anderes als die Standard-Wetteranzeige-Icons, die man sonst zu sehen bekommt.

WordPress Plugin WP Simple Weather

WP SimpleWeather stellt künstlerische Wetter-Icons bereit

giWeather

WordPress Plugin giWeather

Das WordPress Plugin giWeather

Das giWeather-Plugin erinnert vom Design der Wetteranzeige her stark von Google. Wie die ersten beiden vorgestellten Plugins bezieht es seine Wetterdaten über Open Weather Map. Für das Widget können folgende Einstellungen vorgenommen werden:

  • OpenWeatherMap ID
  • Ortsname
  • Anzeigesprache
  • Anzeige verschiedener Details (Vorhersage, Wind,…)
  • Maximale Breite
  • Icons für Wetter- und Windanzeige
  • Custom CSS

Im Bereich der Anzeigeeinstellungen bietet es deutlich weniger Wahlmöglichkeiten als beispielsweise wp-forecast, dafür stehen 7 verschiedene Icon-Sets zur Verfügung. Einzigartig am giWeather Widget ist außerdem, dass der Nutzer im Frontend beispielsweise die Temperatureinheit umschalten oder in der Wettervorhersage weiterklicken kann.

Wetter Widgets mit giWeather

Das Aussehen der Wetteranzeige erinnert stark an Google

Fazit

Wer ein Wetter Widget sucht, dass mit wenigen Klicks in die Seite eingebunden ist und direkt ohne große Anpassungen schick aussieht, wird beim Awesome Weather Widget oder giWeather fündig. Möchtet ihr möglichst viele Einstellungen selbst vornehmen können und vielleicht sogar Einfluss auf die Verbindung zum Wetterdienst haben, seid ihr mit wp-forecast oder WP Cloudy gut beraten.

Verwendet ihr ein Wetter Widget auf eurer WordPress-Seite?

Share on Facebook7Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Katharina

Katharina

Beim Webseiten basteln vergesse ich schnell mal die Zeit. An WordPress gefällt mir besonders die vielfältige Welt der Plugins und Themes, die zum Ausprobieren einlädt.
Katharina

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

1 Kommentar

Reaktionen auf diesen Beitrag

    • Super, vielen Dank für die Vorstellung der Plugins. Ich favorisiere giWeather, da ich die Flexibilität und das Erscheinungsbild sehr gut finde. Ich habe es gerade auf einer Dev-Schulwebsite installiert. Mal sehen, was die Lehrer davon halten und ob es live geht.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.