22. Oktober 2014

Schon mal einen halbfertigen Beitrag veröffentlicht? Veröffentlichung bestätigen: 2 WordPress-Plugins im Vergleich

   1 Kommentar

Share on Facebook14Tweet about this on Twitter11Share on Google+0Share on LinkedIn19Email this to someone

Habt ihr auch schon mal einen neuen Beitrag für euren WordPress-Blog verfasst und statt auf „speichern“ ausversehen auf „veröffentlichen“ geklickt – und der Welt einen halbfertigen Beitrag präsentiert? Da wäre ein kleines Pop-Up-Fenster mit vorheriger Bestätigung hilfreich gewesen! Die Plugins „Publish confirm” und “Confirm Publishing Action” machen genau das und bewahren euch vor der Peinlichkeit.

3d human at a stop pose

©iStock.com/koun

Publish Confirm

Das Plugin Publish Confirm von Sergej Müller und Caspar Hübinger fügt ein einfaches Pop-Up zu eurer WordPress-Seite hinzu, in dem ihr die Veröffentlichung von neuen Beiträgen erst bestätigen müsst. Es ist kompatibel zu WordPress 4.0 und wird regelmäßig gepflegt. Erstaunlich: Insgesamt ist das Installationsarchiv nur 5,2 KB klein, bietet allerdings keine Konfigurationsseite im Backend. Anpassungen am Benachrichtigungstext könnt ihr (direkt) über die PHP-Datei vornehmen. Mit insgesamt 488 Downloads und 5 ausschließlich positiven Bewertungen kommt das noch recht junge Plugin gut bei den WordPress-Nutzern an.

Publish Confirm_veröffentlichen

Kurz und knapp: die Abfrage von Publish Confirm.

Confirm Publishing Actions

Das Plugin Confirm Publishing Actions ist mit 135 KB um ein vielfaches größer und fügt die Bestätigung außerdem bei der Aktualisierung von bereits veröffentlichten Beiträgen hinzu. Auch dieses Plugin bietet keine Konfigurationsseite im Backend, über die man den Anzeigentext einfach anpassen könnte. Es ist ebenfalls kompatibel zu WordPress 4.0 und wurde bereits 1620-mal heruntergeladen.

confirm publishing action_veröffentlichen

So sieht die Bestätigungsabfrage von Confirm Publishing Actions aus.

Fazit: Wenn ihr eine Möglichkeit sucht, die euch vor dem versehentlichen Veröffentlichen von unfertigen Beiträgen bewahrt, dann helfen beide Plugins gleichermaßen. Uns gefällt das wesentlich kleinere Publish Confirm besser, da wir die Bestätigung bei der Überarbeitung/Aktualisierung von bereits veröffentlichen Beiträgen nicht benötigen.

Share on Facebook14Tweet about this on Twitter11Share on Google+0Share on LinkedIn19Email this to someone
Hans Jung

Hans Jung

Hans ist Datenschutzbeauftragter und bekennender WordPress-Fan – und versucht beides unter einen Hut zu bekommen.
Hans Jung

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

1 Kommentar

Reaktionen auf diesen Beitrag

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.