22. Juli 2015

Deutsches SEO-Plugin für WordPress SEO-Plugin von Delucks: Was kann es?

   8 Kommentare

Ein Beitrag von Susanne

Hipster Writing SEO Concepts on his Note

Hochqualitativer Content wird für SEO immer wichtiger.

Neben dem kostenlosen Yoast SEO-Plugin von WordPress gibt es jetzt eine sinnvolle Alternative: die international ausgerichtete Münchener Online-Agentur Delucks bietet ein wirkungsvolles SEO-Plugin, das mehr als Standard sein zu scheint. Im Vergleich zu Yoast punktet es vor allem in Sachen Übersichtlichkeit, Performance und der spezifischeren Überprüfung.

SEO: Ein sich ständig veränderndes Business

SEO heute ist nicht mehr wie es einmal war. Um in diesem schnelllebigen Betätigungsfeld nachhaltig erfolgreich zu sein, wird derzeit mit SEO immer öfter Content Marketing verbunden. Damit diese relevanten Inhalte effizienten Erfolg bringen, werden Tools entwickelt, die den Redakteuren erleichtern, Content suchmaschinenoptimiert zu erstellen. Mit dem SEO-Plugin von Delucks sollen sich zuerst die Inhalte erstellen lassen und diese dann ganz einfach optimiert werden.

Plugin an der Schnittstelle zwischen Redaktion und SEO

Das SEO-Plugin unterstützt dies dahingehend, indem es vor den Titel eines Beitrags den relevanten Suchbegriff stellt. Dies gilt auch für Alternativtexte wie Bilder. Dem Redakteur wird dadurch also erleichtert, den Fokus auf die Erstellung der Inhalte beizubehalten – ohne vorab SEO Checklisten durchgehen zu müssen. Doch jetzt einmal direkt: Was hat und kann das Plugin?

Alle Standards vorhanden, schönes Design, Performance

Die üblichen Funktionen bringt das Plugin selbstverständlich mit: Meta-Daten wie SEO-Title und Description für die verschiedenen Beiträge können einfach eingegeben und bearbeitet werden (Hier gibt Delucks 6 Tipps zu starken Meta-Daten). Super ist hier aber, dass sich das Plugin nicht nur für die Optimierung „interessiert“: es überprüft auch, dass die richtigen Keywords beim Schreiben verwendet werden. Dies geschieht, in dem die Keywords vorangestellt werden und das Plugin dann kontrolliert und durch klare Farben anzeigt, ob diese in sowohl Title, Description und im Text vorhanden sind:

SEO pLugin1 SEO pLugin2 SEO pLugin3

Delucks bietet eine ausführliche Video-Anleitung zur Einstellung der Meta-Daten und Optimierung von Texten mit dem Plugin:

Zudem ist das Plugin Performance optimiert und daher um einiges schneller als Yoast, welches mehr an Megabyte RAM benötigt. Pluspunkt: Alles ist in deutscher Sprache verfasst und beachtet daher den deutschen Datenschutz! Außerdem können alle bisherigen Daten aus dem Yoast exportiert und übernommen werden. Die Benutzeroberfläche ist schön designed, die Menüführung optisch ansprechend und leicht handzuhaben. Denn zu jedem Punkt werden verstehbare Hilfetexte auch für den unerfahrenen Nutzer angeboten.

Kapitelweise Heranführung + Integrationen

Durch die optische Aufmachung werden Schritt für Schritt die notwendigen SEO-Einstellungen vom Nutzer konfiguriert. Das geschieht fast wie von alleine, man wird kapitelweise fast intuitiv durch das Plugin geführt. Einstellungen gehen dank der Übersichtlichkeit schnell und einfach von der Hand.

Bei der Variante Basic kann zwar Google Analytics integriert werden. Dennoch bietet Delucks auch eine eigene Tracking-Methode, die die Zugriffszahlen misst und den deutschen Datenschutz zu achten scheint.

Bei der Professional Variante übersteigen die Funktionen wirklich den Standard: Bildoptimierung und Einbettung eines statistischen Social-Share-Buttons. Bei der Optimierung von Bildern können gleich Alternativtexte eingegeben werden (Alt-Tag mit Suchwort) und ein Feld zur Eingabe der Urheberrechtsdaten wird bereitgestellt. Schade und negativ an der Optimierungsfunktion ist allerdings: Die Bilder werden einfach verkleinert, woran leider die Qualität zu leiden hat!

Das kostet der ganze Spaß

Das Plugin erhaltet ihr in drei verschiedenen Varianten: Basic, Professional und Suite. Das Basic-Paket, welches aber keine Extras anbietet, ist kostenlos. Herunterladen könnt ihr es hier. Die Professional Edition gibt es bereits für 22 USD (ca. 20 €), worin aber nur eine Lizenz für eine Website enthalten ist. Für die Variante Suite sind monatlich 29,90 € fällig. Insgesamt also recht korrekte Preise, für das was geboten wird ­­– außer der Suite Version, die jährlich dann schon etwas teurer ausfällt. Lediglich die Lizensierung finden wir schwierig: Zu allen Paketen gibt es nur eine Lizenz für eine Website, ein Mittelding (beispielsweise für Blogger mit mehreren Websites) fehlt hier ganz klar!

Delucks Plugin Screenshot

Fazit zum Plugin

Insgesamt finden wir das Plugin eine super Alternative zu dem WordPress SEO by Yoast Plugin. Als nutzerfreundlich gilt Yoast zwar auf jeden Fall, aber allein von der übersichtlicheren Aufmachung her, überzeugt uns Delucks hier mehr. Auch hinsichtlich der Performance scheint Delucks zu punkten. Toll finden wir vor allem auch die Überprüfung des Titles, der Description und des Contents nach dem relevanten Keyword. Da kann eigentlich nichts mehr falsch gemacht werden! Nur die Lizensierung finden wir aufwendig und dann vor allem teuer, wenn mehrere Websites damit ausgestattet und bedient werden sollen.

Wenn ihr noch genauere Infos über das Plugin erhalten wollt: Wir haben ein Interview mit dem Backend Entwickler Christian Sunderbrinck von Delucks gefunden, der erklärt, wie genau ihr effizienteres Content Marketing dank dem Plugin betreibt. Was meint ihr dazu? Wir freuen uns über eure Anmerkungen in den Kommentaren.

Bilder:

1: istockphoto.com/© Rawpixel Ltd

2-4: Screenshots, Video: https://www.youtube.com/watch?v=APBFSip4Z7I

5: Screenshot: https://delucks.com/wordpress-seo-plugin/

Susanne

Susanne

Was ich an WordPress richtig toll finde, ist der Abwechslungsreichtum. Am liebsten schreibe und clicke ich mich durch raffinierte und schön designte Themes, die für jeden Geschmack ein volles Programm und individuelle Anpassung bieten.
Susanne

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

8 Kommentare

Reaktionen auf diesen Beitrag

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *