27. Februar 2014

GetMeCooking Recipe Template Premium Noch mehr Features für Foodblogger

   Schreibe einen Kommentar

Share on Facebook5Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Vor zwei Wochen haben wir schon die kostenlose Version des GetMeCooking Plugins getestet. Prompt hat uns der Co-Gründer und Entwickler des GetMeCooking Recipe Template angeschrieben und die Premium-Version bereitgestellt. Natürlich haben wir nicht lange gezögert und stellen euch jetzt die erweiterte Version einmal etwas genauer vor.  

rezepte index

GetMeCooking Premium installieren

Um die Premium-Version zu installieren, müsst ihr einfach die freie Version herunterladen und dann das GetMeCookingWordPress.zip downloaden, das ihr bei Kauf per Mail erhalten habt. Dann nur noch schnell bei euren Plugins uploaden und, wenn alles geklappt hat, aktivieren. Wenn ihr schon die kostenlose Version habt, könnt ihr auch ganz einfach upgraden und die schon existierenden Rezepte bleiben erhalten. Die Kosten für die Premium-Version belaufen sich auf einmalig 35,99 Euro.

 

Die Features der Premium-Version:

  • Sprachauswahl möglich (Englisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch, Dänisch, Französisch, Rumänisch, Schwedisch)
  • Die neusten Rezepte als Slideshow oder Liste
  • Nährwertinformationen
  • Rezepte-Index
  • Rezepte nach Kategorien anzeigen lassen
  • Bessere Übersicht im Post-Management

 

Die Premium-Einstellung

Die auffälligste Veränderung der Premium-Version gegenüber der kostenlosen ist die automatische Sprachauswahl. Statt alle Überschriften und Kategorientexte manuell auf Deutsch einzutragen, könnt ihr einfach die Sprache eurer Wahl festlegen. Neben Deutsch unterstützt das Plugin noch neun weitere Sprachen. Unter den GetMeCooking Einstellungen in der Sidebar findet ihr dann die Premium-Einstellungen. Dort könnt ihr unter anderem die Platzhalter sehen, mit denen ihr die Rezepte auf euren Seiten oder Posts einbauen könnt:

Premium einstellungen

Die Layouteinstellungen (ob eure letzten Rezepte in einer Slideshow präsentiert werden sollen) festlegen:

premium layout

Und die Einstellungen für die Nährwertangaben festlegen:

premium nährwert

Dann lassen sich wie auch mit der kostenlosen Version ganz einfach die Rezepte erstellen. Mit einem Klick auf das GetMeCooking Icon könnt ihr dann die Rezepte auf euren Seiten oder in euren Posts einbinden und zum Beispiel eine Seite mit Rezepte Index erstellen:

rezepte index

Fazit

Das GetMeCooking Recipe Template Premium bietet besonders für professionelle Foodblogger sinnvolle Erweiterungen. Die Rezepte lassen sich leichter managen und werden durch Slideshows und Listen gut dargestellt. Besonders praktisch ist natürlich die Sprachauswahl, da das manuelle Verändern der Überschriften und Kategorien nicht mehr notwendig ist. Ob die Premium-Version jedoch 35,99 Euro wert ist, muss jeder selber entscheiden. Für alle, die fast ausschließlich Blogs mit Rezepten betreiben, ist es aber auf jeden Fall eine sinnvolle Investition.

 

Bild im Screenshot: B. and E. Dudzinscy /shutterstock.com

Share on Facebook5Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Maike

Maike

Ich bin immer auf der Suche nach den brandheißen News der WordPress-Community und interessiere mich vor allem für Plugins und alles, was das Blogger-Leben leichter macht. Da es mit WordPress nie langweilig wird, mangelt es mir zum Glück nicht an Schreibstoff.
Maike

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.