25. Januar 2014

WordPress Kontaktformular Kontaktmöglichkeiten sind wichtig

   8 Kommentare

Ein Beitrag von Richard Schwerthalter

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter2Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Feedback, Verbesserungsvorschläge und Anregungen eurer Leser sind sehr wichtig für euren Blog bzw. eure Website. Deshalb solltet ihr ihnen die Kontaktaufnahme mit euch so einfach wie möglich gestalten. Mit einem Kontaktformular bietet ihr euren Lesern eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit.

kontaktformular

Ermöglicht euren Lesern eine schnelle Kontaktmöglichkeit. – Bildquelle

Ein Formular ist die Lösung

Heute stellen wir euch fünf WP-Plugins vor, mit denen ihr ein solches Formular erstellen könnt. Sicherlich haben sie ein paar Sachen gemeinsam, aber es gibt auch einige Unterschiede. Bei der Vielzahl an Kontaktformular-Plugins, die es gibt, werden viele nicht mehr weiterentwickelt und von den neuesten WordPress Updates nicht unterstützt. Die fünf Modelle, die wir euch heute vorstellen, werden aber regelmäßig aktualisiert und werden alle von der neuesten Version 3.8 unterstützt.

Contact Form 7

  • Aktuelle Version: 3.6
  • Downloads: ca. 14,8 Millionen

Ihr könnt die Formulare mit Hilfe von Markups beliebig und individuell anpassen. Dafür stehen euch im Bearbeitungsmenu Tags für verschiedene Arten von Formularfeldern zur Verfügung. Eines davon ermöglicht euch eine Upload-Funktion für Dateien in das Formular einzubinden. Contact Form 7 unterstützt die Einbindung von Akismet, sowie eine Ajax-basierte Formularübermittlung. Außerdem könnt ihr eine CAPTCHA-Abfrage einbauen, für die ihr allerdings das Plugin „Really Simple Captcha“ zusätzlich installieren müsst.

contact form 7

Mit Hilfe von Markups erstellt ihr euch das Formular.

Contact Form Clean and Simple

  • Aktuelle Version: 4.3.2
  • Downloads: ca. 92.000

Unterstützt eine Nutzung von Google’s  reCAPTCHA Dienst. Voraussetzung dafür ist eine Verknüpfung der eigenen Website mit dem CAPTCHA-Dienst. Eine Ajax-basierte Nutzung des Formulars ist ebenfalls möglich und kann bei Bedarf aktiviert werden. In der Standardeinstellung des Plugins sind die Felder Email, Name, Nachricht und der Absenden Button verfügbar.

Ein tolles Feature ist auch die Möglichkeit, mehrere Empfängeradressen für die eingehenden Kontaktanfragen einzurichten. Allerdings verträgt sich das Plugin nicht so ganz mit dem Kontaktformular aus der Jetpack Toolbox. Falls ihr Jetpack also installiert habt, solltet ihr dort das Kontaktformular deaktivieren.

clean and simple contact form

Das fertige Kontaktformular mit reCAPTCHA.

WordPress Contact Form Maker

  • Aktuelle Version: 1.6.2
  • Downloads: ca. 99.000

Diese Plugin-Variante bietet sehr umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten, von denen aber nicht alle in der kostenlosen Version verfügbar sind. Grundsätzlich könnt ihr in den Einstellungen aus neun schon vorbereiteten Formularen wählen oder ein neues eigenes von Grund auf erstellen. Bei der Erstellung eines neuen Formulars wählt ihr einfach das gewünschte Element aus der Leiste am linken Rand. Die grau hinterlegten Felder benötigen einen Premium Zugang.

kontaktformular wordpress contact form maker

Konfigurationsmenu des WordPress Contact Form Makers.

Ihr habt dabei die Möglichkeit, Schriftfarbe, Schriftart sowie Größe und Position der einzelnen Felder zu bestimmen. Neben ganz einfachen, schlichten Formularen könnt ihr mit dem Plugin auch sehr komplexe Modelle erstellen, wofür ihr allerdings die kostenpflichte Version benötigt. In einem weiteren Menu gibt es die Möglichkeit, zusätzlich eigenen JavaScript Code hinzuzufügen. Außerdem könnt ihr bestimmen, wohin der Benutzer des Formulars nach Versenden seiner Anfrage weitergeleitet wird. Ihr könnt zwischen einem Beitrag, einer Seite, einer bestimmten URL wählen oder einfach einen Text bestimmen, der eingeblendet werden soll.

weiterleitung wordpress contact form maker

Wohin soll weitergeleitet werden.

Fast Secure Contact Form

  • Aktuelle Version: 4.0.1.8
  • Downloads: ca. 4,4 Millionen

Das Plugin unterstützt ebenfalls multiple Empfänger für die Kontaktanfragen sowie eine Multi-Form Funktion, mit der ihr mehrere Formulare erstellen und in Form eines Auswahlmenus bearbeiten und anzeigen lassen könnt. Genau wie beim Vorgänger könnt ihr eine Landingpage bestimmen, auf die der Benutzer nach abgeschlossener Anfrage weitergeleitet wird. Innerhalb der Feldeinstellungen könnt ihr sehr bequem neue Felder hinzufügen, den Feldtyp bestimmen und das Feld an die gewünschte Position setzen. Eine Captcha-Funktion ist innerhalb der verschiedenen Feldtypen ebenfalls vorhanden. Außerdem könnt ihr eine Upload-Möglichkeit für Dateien in das Formular integrieren, genau wie bei Contact Form 7. Auch die Nutzung von Akismet wird unterstützt.

fast secure contact form

Einfache, intuitive Bedienung.

Contact Form by ContactUS

  • Aktuelle Version: 4.1.1
  • Downloads: ca. 39.000

Dieses Plugin unterscheidet sich etwas von den anderen Varianten. Zu Beginn ist eine Registrierung bei ContactUS nötig, die aber kostenlos ist. Ein kostenpflichtiges Update auf eine Lite, Premium oder Premium+-Version ist zusätzlich möglich. Die Funktionen der Basisversion sind aber sehr umfangreich und völlig ausreichend für ein Kontaktformular. Bei der Erstellung des Formulars steht euch eine Vielzahl an Funktionen zu Verfügung, die meiner Meinung nach aber nicht alle notwendig sind, zumindest nicht in diesem Umfang. Ihr könnt zwischen verschiedenen Formular- Templates und dazugehörigen Tab-Templates wählen. Diese unterscheiden sich jeweils in Farbe, Design und Layout. Dabei gibt es jeweils noch eine mobile Version, die sich in der Darstellung nochmals unterscheidet.

contact form kontaktformular

Wählt eines der vorgefertigten Templates aus….

contact form by contact us

….und anschließend ein passendes Tab.

Im Frontend wird euren Besuchern das Tab am Bildschirmrand angezeigt.

contact form by contact us kontaktformular tab

Das ausgewählte Tab mit passendem Tooltip.

Nach einem Klick darauf erscheint dann das eigentliche Kontaktformular auf dem Bildschirm.

contact form by contact us kontaktformular

Das Kontaktformular macht optisch viel her.

Das Formular macht einen professionelleren Eindruck als die anderen Modelle und bietet sogar die Möglichkeit zur Einbindung der eigenen Social Media Profile.

Einfach ist gut!

Anhand der Anzahl der Downloads können wir sehen, dass die beiden Beispiele „Contact Form 7“ und „Fast Secure Contact Form“ deutlich beliebter sind und öfters genutzt werden als die anderen drei Varianten. Ich finde, man merkt auch deutlich, dass für den Zweck eines Kontaktformulars keine übermäßigen Farb- oder Layout Effekte nötig sind. Die meisten wollen ein schlichtes, aber dafür sicheres Kontaktformular, das sich leicht und vor allem schnell einrichten lässt. Kriterien, wie Akismet-Support und CAPTCHA-Integrierung sind dabei auf jeden Fall ein MUSS.

 

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter2Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Richard Schwerthalter

Richard Schwerthalter

Ich arbeite gerne an neuen Projekten, insbesondere der Erstellung und Optimierung von Websites. Mit WordPress arbeite ich schon längere Zeit und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können.
Richard Schwerthalter

Letzte Artikel von Richard Schwerthalter (Alle anzeigen)

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

8 Kommentare

Reaktionen auf diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.