2. Dezember 2013

500.000 Blogposts täglich! WordPress – Top Gründe, die dafür sprechen

   Schreibe einen Kommentar

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

WordPress ist seit jeher eine große Marke unter den Content Management Systemen. Matt Mullenweg und Michel Valdrighi entwickelten es vor über 10 Jahren. Mit ca. 350 neuen Blog Posts pro Minute und weltweit über 71 Millionen Blogs und Websites ist es das mit Abstand beliebteste CMS aller Zeiten. In diesem Beitrag erfahrt ihr, warum WordPress so erfolgreich ist und warum ihr es auch nutzen solltet. Wir zeigen euch die TOP WordPress Facts!

wordpress logo

Statistiken belegen – WordPress ist die Nr. 1

Traut man aktuell veröffentlichten Daten und Fakten, werden weltweit mittlerweile mehr als 71 Millionen Websites mit WordPress betrieben. Die Tendenz steigt weiter. WordPress ist das beliebteste selbsthostende Blogging Tool der Welt. In Prozent ausgedrückt ist laut mizine.de WordPress mit 53% Spitzenreiter unter allen Websites, die auf der Basis eines CMS erstellt sind. In Deutschland gibt es mit Joomla! und TYPO3 zwei größere Konkurrenten, die mit einem Nutzungsanteil von jeweils 22% knapp hinter WordPress liegen, das einen Anteil von 29 % aufweist. Auch die Vielfalt von 120 Sprachen, in denen WordPress Blogs/Websites vorhanden sind, sprechen für seine herausragende Bekanntheit und Beliebtheit. Im Jahr 2007 knackte WordPress die 1 Millionen-Grenze in der Anzahl der Nutzer. Nur 3 Jahre später, nach Erscheinen der Version 3.0, nutzten bereits 11 Millionen Menschen weltweit die beliebte Blogsoftware.

Weitere Top WordPress Facts:

  • ca. 20% aller Websites weltweit laufen unter WordPress
  • aktuell mehr als 28000 akzeptierte Plugins für das CMS
  • Auswahl aus über 2000 Themes möglich
  • durchschnittlich 120.000 Downloads täglich
  • ca. 37 Millionen weltweite Suchanfragen pro Monat enthalten den Begriff WordPress
  • Eine komplette Übersetzung der WordPress Software ist in 40 Sprachen verfügbar
  • An einem durchschnittlichen Tag erscheinen rund 500.000 neue Blog Posts
  • in Indonesien ist wordpress.com die 8.populärste Seite

Doch was ist das Besondere an WordPress?

Ein CMS dient zur Erstellung und Bearbeitung von Inhalten im World Wide Web. Ursprünglich wurde WordPress als reines Programm zur Erstellung von Blogs entwickelt. Mittlerweile wird es aber immer mehr auch für komplexere, statische Seiten verwendet. Zwischen einem privaten Blog mit wenigen Seiten bis hin zu einem komplexen Online Shop ist alles vertreten. Der Anteil liegt hier bei ca. 70%. Die Bearbeitung im „Dashboard“ des CMS ist mit einer Vielzahl von Benutzern möglich, denen unterschiedliche Zugriffsrechte vergeben werden können. Gerade die einfache Bedienbarkeit ist ausschlaggebend für eine große Anzahl an Bloggern, die dieses CMS nutzen. Ein weiterer Pluspunkt ist die sehr schnelle und vor allem unkomplizierte Installation der Software, welche in den meisten Fällen in wenigen Minuten abgeschlossen ist. Außerdem steht WordPress unter den Lizenzbedingungen der GPL (General Public License) und ist somit Open Source. Damit darf es für jeden beliebigen Zweck verwendet und verändert werden. Das schließt auch kommerzielle Zwecke mit ein.

Warum ihr WordPress verwenden solltet?

Diese Frage stellen sich Privatpersonen oder auch kleinere Unternehmen immer öfter. Warum gerade WordPress und nicht ein anderes CMS oder gar etwas komplett anderes?
Die schon im Vorfeld genannte Benutzerfreundlichkeit ist sicherlich einer der ausschlaggebendsten Gründe für eine Nutzung von WordPress für den eigenen Webauftritt.
Alles lässt sich sehr leicht bedienen und an die speziellen Bedürfnisse anpassen. Außerdem darf man auch die Kosten nicht außen vor lassen. WordPress ist frei verfügbar und die Aktualisierung auf eine neuere Version kinderleicht und ohne weitere Kosten durchzuführen. Bei einem speziell programmierten CMS einer externen Firma z.B. sind meistens erhebliche Kosten für die Grundversion und oftmals zusätzlicher Aufwand bei einer Aktualisierung die Folge. Natürlich hängt die Wahl von der geplanten Nutzung der Website ab. Mit Hilfe der Vielzahl an verfügbaren Themens (Templates) und der Möglichkeit ein eigenes Theme zu erstellen, bietet WordPress einfach eine Vielzahl an Optionen zur privaten oder geschäftlichen Nutzung.

Ein Magazin über WordPress – Aber wozu?

Im Hinblick auf die riesige Nutzerzahl von WordPress und die generell immer weiter wachsende Zahl an Webauftritten, besteht einfach ein Bedarf an fundiertem Hintergrundwissen zu Installation, Nutzung und Funktionalität dieses CMS.  Hier auf pressengers.de möchten wir euch regelmäßig mit aktuellen News, Tutorials, und vielen weiteren interessanten Themen zu WordPress versorgen. Aufgrund der Vielzahl an Erweiterungsmöglichkeiten durch Plugins, Widgets und Templates gibt es immer wieder Erklärungsbedarf zur Handhabung einzelner Funktionen. Unser Magazin richtet sich sowohl an Unternehmen, deren Webauftritt unter WordPress läuft, als auch an private Webmaster, die dabei sind ein eigenes Projekt aufzuziehen. Viele Leute haben keine oder kaum Erfahrung mit WordPress.

Folgende Sachen bieten wir euch hier:

  • Funktionsanleitungen zu PlugIns, Widgets, etc.
  • Beschreibungen und Empfehlungen von Themes
  • Neuigkeiten aus der WordPress Community
  • Hinweise zu Veranstaltungsterminen

Außerdem möchten wir eure Meinungen hören.
Gibt es Themen, die euch besonders interessieren?
Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen und freue mich über jeden Vorschlag!

 

 

 

 

 

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Richard Schwerthalter

Richard Schwerthalter

Ich arbeite gerne an neuen Projekten, insbesondere der Erstellung und Optimierung von Websites. Mit WordPress arbeite ich schon längere Zeit und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können.
Richard Schwerthalter

Letzte Artikel von Richard Schwerthalter (Alle anzeigen)

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.