9. Mai 2014

34 Bugs entfernt WordPress 3.9.1 Update

   Schreibe einen Kommentar

Share on Facebook3Tweet about this on Twitter5Share on Google+4Share on LinkedIn0Email this to someone

In der letzten Nacht gab es erneut ein Update für alle WordPress-Nutzer. Drei Wochen nach Veröffentlichung von WordPress 3.9, wurde die neue Version nun zum ersten Mal aktualisiert. Dabei wurden einige Fehler entfernt, die vor allem die neuen Features der „Smith“-Version betreffen.

wordpress bug

WordPress 3.9.1 behebt 34 kleinere Fehler © DeeaF – Shutterstock.com

34 Bugs weniger

Durch das Update auf die neue WordPress 3.9.1 Version wurden nicht weniger als 34 Bugs behoben. Diese wurden von verschiedenen Nutzern entdeckt und anschließend per Ticket an das Entwicklerteam übermittelt. In dieser Übersicht seht ihr die einzelnen gemeldeten Bugs aufgelistet, inklusive der zugeordneten WordPress-Komponente sowie dem Entwickler, der das Ticket bearbeitet hat. Per Klick auf ein beliebiges Ticket findet ihr weitere Infos mit einer ausführlicheren Beschreibung des Bugs.

wordpress 3.9.1

Beispielhafte Ansicht eines Tickets – Quelle:

Die Veränderungen im Detail

Andrew Nacin, der Kopf des Entwicklerteams beschreibt in der offiziellen Ankündigung des Updates die Art der behobenen Bugs etwas näher. Der Großteil an Änderungen betrifft den Visual Editor sowie die neue Funktionalität der Audio- und Videoplaylisten. Hierbei sind unter anderem Fehler in der neuen „Drag and Drop“-Funktion aufgetreten, die mit dem Release von 3.9 in den WordPress-Core integriert wurde. Außerdem gibt es Veränderungen an der Theme-Vorschau, die einen Fehler des neu hinzugefügten Widget-Customizers behoben hat. Ebenfalls wurden ein paar Bugs innerhalb der Multisite-Funktion von WordPress entfernt, worüber Ende letzten Monats auf WordPress Deutschland schon berichtet wurde. Ein seltsames Verhalten des Headers, der bei einigen Blogs aufgetreten ist, wurde auch repariert. Hierbei verschwand innerhalb des Theme-Customizers das Header-Bild, während eine Änderung am Hintergundbild vorgenommen wurde.

 

Automatisch oder manuell?

Wie immer aktualisiert sich das Plugin automatisch, sofern ihr den Auto-Updater nicht deaktiviert habt. Anschließend werden die WP-Administratoren per Mail über die erfolgreiche Aktualisierung informiert. Bevorzugt ihr es, das Update manuell vorzunehmen, empfiehlt sich wie immer im Vorhinein ein Backup eures gesamten Datenbestandes. So verhindert ihr einen möglichen Datenverlust, falls ein Problem auftritt und könnt die alte Version wiederherstellen.

Auch für das kleinere Update 3.9.2, das uns als nächstes erreichen wird, sind bereits Tickets eröffnet worden. Eine entsprechende Liste sowie die Möglichkeit, selbst einen gefunden Fehler zu melden, findet ihr hier.

Share on Facebook3Tweet about this on Twitter5Share on Google+4Share on LinkedIn0Email this to someone
Richard Schwerthalter

Richard Schwerthalter

Ich arbeite gerne an neuen Projekten, insbesondere der Erstellung und Optimierung von Websites. Mit WordPress arbeite ich schon längere Zeit und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können.
Richard Schwerthalter

Letzte Artikel von Richard Schwerthalter (Alle anzeigen)

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.