14. Januar 2014

Automattic wechselt CEO Position Matt wird neue WordPress Spitze

   3 Kommentare

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

WordPress Gründer Matt Mullenweg und langjähriger CEO Toni Schneider tauschen ihre Ämter innerhalb des WordPress Unternehmens Automattic Inc.

matt mullenweg

Matt Mullenweg, neuer WordPress CEO – Bildquelle

Neue Machtverhältnisse bei Automattic Inc.

Heute wurde bekanntgegeben, dass das WordPress Unternehmen Automattic Inc. einen neuen Vorsitzenden hat. Toni Schneider, der bisherige CEO gibt sein Amt nun an Matt Mullenweg ab, den Gründer des Unternehmens. Er kümmert sich ab sofort um zukünftig geplante Projekte innerhalb des Unternehmens, quasi das alte Aufgabengebiet von Matt. Seit 8 Jahren war der Schweizer Toni Schneider nun CEO von Automattic, nachdem Matt ihn von Yahoo in sein Team holte. Matt schrieb dazu auf seinem Blog gestern folgendes:

„I first met Toni shortly after I moved to San Francisco and I’ve wanted him to be a part of Automattic pretty much since the idea first entered my mind. We’ve spent many long meals over the past year discussing the Automattic idea before it even had a name. I’ve been on cloud nine since (somehow) I convinced him to leave the incredibly cushy corporate job and rough it out in startup world again. I’m very very excited about some of the things coming down the line.“

Theoretisch gesehen tauschen die beiden ihre Ämter, aber in der Praxis sieht das etwas anders aus. Die beiden arbeiten schon seit Jahren eng zusammen und Matt vertrat Toni bereits über längere Zeiträume hinweg in seinem Amt.  Auch sein Erreichen des 30. Lebensjahres nannte Matt als Grund für den Positionswechsel im Unternehmen. Mit seiner bisher gesammelten Erfahrung fühlt er sich nun zu Aufgaben, wie die einer Unternehmensleitung, bereit. Das Unternehmen Automattic Inc. beschäftigt mittlerweile mehr als 200 Mitarbeiter und ist zusätzlich zu WordPress auch Gründer weiterer Projekte wie BuddyPress, Jetpack oder Gravatar. Mit dem Status der marktführenden Blogplattform weltweit, könnte es auch bald Angebote für einen Aufkauf des Unternehmens geben. In Hinblick darauf und auf weiter folgende Projekte können wir also gespannt sein.

 

 

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Richard Schwerthalter

Richard Schwerthalter

Ich arbeite gerne an neuen Projekten, insbesondere der Erstellung und Optimierung von Websites. Mit WordPress arbeite ich schon längere Zeit und habe bereits einige Erfahrungen sammeln können.
Richard Schwerthalter

Letzte Artikel von Richard Schwerthalter (Alle anzeigen)

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

3 Kommentare

Reaktionen auf diesen Beitrag

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.