22. Januar 2014

Profis verraten ihre Lieblings-Plugins Die Tipps der Besten

   Schreibe einen Kommentar

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter2Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Die Seite RazorSocial, ein Portal rund um Social Media, hat sich mit den besten WordPress Plugins beschäftigt. In einer großen Umfrage wurden Experten aus dem Bereich Social Media nach den drei WordPress Plugins gefragt, die sie am liebsten verwenden und auch weiterempfehlen würden.

Top-Experts-and-Plugins

Die Plugin-Must-Haves der Experten

54 Fachleute aus der Branche haben ihre Tipps zu den beliebtesten Plugins gegeben. Hier findet ihr die Top 6 jener Plugins, die am häufigsten genannt wurden:

 

Best-Wordpress-Plugins

Die am häufigsten genannten Plugins auf einen Blick

 

  1. WordPress SEO
    Der kostenlose Alleskönner in Sachen SEO: einfach zu bedienen und trotzdem super effektiv, um eure Seite oder euren Blog für Google zu optimieren
  2. WordPress Editorial Calender
    Dieses Plugin gibt euch einen tollen, kalendarischen Überblick über euren Blog und zeigt, wann welcher Post veröffentlicht wird. Außerdem könnt ihr die Beiträge mit Drag and Drop auf andere Tage verschieben und sie schnell und direkt im Kalender bearbeiten. Wir haben es für euch getestet.
  3. Digg Digg
    Ein All-in-one-Share Button für mehr Traffic auf eurem Blog: so können eure wundervollen Beiträge und Seiten mit einem Klick über Twitter, Facebook, Google+, Tumblr, etc. geteilt werden.
  4. Flare
    Und nochmal tolle Sharing Buttons, die sich im Prinzip nur optisch von Digg Digg unterscheiden, aber in Sachen Funktion auf jeden Fall mithalten können.
  5. We3 Total cache
    Das Caching-Plugin mit den wohl meisten Funktionen: es verbessert die Seite, indem es die Server Leistung erhöht, die Download-Zeiten verringert und dem Besucher so eine bessere Performance liefern kann.
  6. Optin Monster
    Perfekt, um coole und vor allem optisch überzeugende Pop-Ups zu erstellen, mit deren Hilfe sich die Besucher z.B. zum Newsletter anmelden können. Erkennt dank der Exit Intent Technology, ob ein User die Seite möglicherweise frühzeitig verlassen wird.

Den kompletten Artikel findet ihr hier. Auch wenn er recht lang ist: wenn ihr auf der Suche nach speziellen und besonders guten Plugins seid, ist hier garantiert der ein oder andere Tipp dabei. Da lohnt sich das Lesen auf jeden Fall!

 

Bilder: RazerSocial

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter2Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
Katja

Katja

Design fasziniert mich. Daher entdecke ich besonders gerne neue Themes und hübsche Plugins, mit denen man die Optik einer Seite aufwerten kann. Aber auch praktische Tipps und Tricks rund um WordPress finde ich spannend.
Katja

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.