10. Februar 2014

Ihr seid gefragt Aufruf zur Blogparade: Welche Plugins braucht man wirklich?

   13 Kommentare

Ein Beitrag von Katja

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter9Share on Google+5Share on LinkedIn0Email this to someone

Einige Plugins gehören einfach zur Grundausstattung einer jeden mit WordPress erstellten Website. Doch die Auswahl ist bekanntlich groß und nicht jedes Plugin hält, was es verspricht. Daher wollen wir von euch wissen: Welche Plugins braucht man als WordPress-Nutzer wirklich? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, starten wir jetzt eine Blogparade.

plugin blogparade

Welche Plugins brauchen wir wirklich? – © Sergey Nivens – Shutterstock.com

Die Qual der Wahl

Die WordPress-Gemeinde wächst und wächst und mit ihr auch die Auswahl an Plugins, die verfügbar sind. Aktuell gibt es knapp 30.000 Plugins zum Download. Diese vielen spannenden und nützlichen Erweiterungen laden natürlich zum Rumspielen und Ausprobieren ein, allerdings entstehen durch die Installation zahlreicher Plugins in der Regel häufig Gefahren durch Sicherheitslücken oder erhebliche Performance-Einbußen. Doch welche Plugins sollten in keiner WordPress-Grundausstattung fehlen? Bei welchen lohnt sich der Download wirklich und welche sind überhaupt nicht zu empfehlen?

Info-Pool Blogparade

Wir wollen eure Erfahrungen wissen – schließlich machen gerade die Plugins WordPress zu der Content-Publishing-Plattform, die sie heute ist und sind dadurch ein Hauptgrund für die Beliebtheit. Wir wollen euch daher einladen, über eure ultimativen Lieblings-Plugins zu bloggen, die wirklich bei keiner Seite fehlen sollten oder auch welche ihr lieber nicht empfehlen würdet. Und was haben wir alle davon? Ein tolles kollektives Sammeln und Teilen von Wissen zu dem manchmal doch etwas unüberschaubarem Themenfeld Plugins! Außerdem werden wir auch unsere Plugin-Lieblinge vorstellen, eine Teilnehmerliste posten und somit weitere Links auf alle teilnehmenden Blogs setzen.

Und so funktioniert es

Wenn ihr also interessiert seid und Lust habt mitzumachen, dann schreibt bis zum 1. März 2014 einen Artikel über eure Erfahrungen mit euren besten und schlechtesten Plugins und veröffentlicht ihn auf eurem Blog. Gebt uns einen Hinweis, in dem ihr euren Beitrag mit diesem Artikel verlinkt bzw. über Pingback.  Zur Sicherheit könnt ihr auch noch eure URL hier in den Kommentaren hinterlassen. Wenn ihr einen Twitter-Account besitzt, besteht auch hier die Möglichkeit uns (@pressengers) über euren Beitrag zu informieren. Aufmerksamkeit und Backlinks sind euch garantiert. Und los geht’s!

Die Teilnehmer

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter9Share on Google+5Share on LinkedIn0Email this to someone
Katja

Katja

Design fasziniert mich. Daher entdecke ich besonders gerne neue Themes und hübsche Plugins, mit denen man die Optik einer Seite aufwerten kann. Aber auch praktische Tipps und Tricks rund um WordPress finde ich spannend.
Katja

Du willst up-to-date bleiben?

Trage dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, um stets die aktuellsten Neuigkeiten rund um Wordpress zu erhalten.

Wir geben deine Daten nicht weiter! Wir hassen Spam genauso wie du!

13 Kommentare

Reaktionen auf diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *